12. März 2012

Filed under: Berichte & Artikel — here @ 14:25

N.K. als öffentliches SCHUTZSCHILD…

Natascha Kampusch als Schutzschild …

Dient N.K. den Staatsanwälten als Schutzschild, um den Dreck von Mittätern dahinter vertuschen zu können?

Von der Justiz missbraucht! Denn jedes andere Opfer wird gründlich hinterfragt was und wie alles abgelaufen sein soll. N.K. wurde ganz sanft und vom Experimente Macher-  Psychiater Max Friedrich(in den 70iger Jahren in Wien AKH bei den grausamen Versuchen, mit Medikamenten und Stromstößen an Kindern beteiligt und er konnte nicht aus? Er hatte nicht den Mut sich davon zu befreien? Oder hatte er sogar Lust empfunden dabei? Denn das ist ausgeprägter abnormaler Sadismus im Namen der Wissenschaft und solche Leute werden heute noch auf Kinder losgelassen?) N.K.  aus den Einvernahmen genommen hat, sobald es kritisch werden hätte können für die Mittäter.

Hörte man oft und immer wieder von Soko Chefs die damals ermitteln wollten! Als N.K. noch in dem ersten Betreuerteam verankert und manipuliert wurde. Und alles verkaufte man unter dem Titel: „OPFERSCHUTZ“ der zum Sexverbrecher -SCHUTZ benutzt wurde und von der Staatsanwalt weiter benutzt wird.

Man kann gar nicht so viel essen wie man kotzen möchte!

————————————————————————————–

Dann war da noch die Polizeiaussage von N.K.

auf die Frage von der 1.Polizeibeamtin am 23.8.gleich nach der Flucht:

Ob noch andere dabei  gewesen wären?

Sagte N. K.:  ja, ich kenne aber KEINE NAMEN!

Wurde dem nachgegangen?

Nein!

Weil es keine Mittäter geben darf!?

————————————————————

Die Staatsanwaltschaft, oder die Justiz ging sogar so weit, dass sie öffentlich mögliche Mittäter vor Hausbesuchen warnen ließ!

Angeblich gab es  laut TGZ Österreich vom 12. 12. 08 folgenden Bericht.

BKA warnt mit Zeitungsartikel, dass 4 Pädophile mit Hausdurchsuchungen rechnen müssen!

 TITEL: Akte Natascha: „Die Polizei ermittelt gegen 4 Pädophile. Die Betroffenen müssen jedenfalls mit Polizei Besuch rechnen!“(2008)

Geht es noch krasser? Und das nennt man korrekte Fahndung? Mir graut vor so einer Justiz mit so einem Sumpf von Mitwissern und Vertuschern von Kinderschändern!

————————————————————————————–

Der deutsche Zeuge Vogl, hat bestimmt auf seiner Festplatte und Speichermedien etwas gehabt das er aus dem Internet bezog. Denn ich glaube kaum, dass das BKA leere oder nicht relevantes Material zur Auswertung  nach Österreich schickt, ohne es zuerst durchgesehen zu haben, da ja Österreichs Fahnder gar keine Möglichkeiten haben IP Adressen  knacken können wenn sie über Tor laufen, oder nicht wollen?.

NATASCHA KAMPUSCH THOMAS VOGL 1.Teil

Und das Video ist immer noch da, wo Vogl  Schriftliche Sachen in die Kamera hält! Egal was ein Mensch gemacht hat, dass man ihn gleich als Betrüger und Lügner abtut, finde ich nicht ganz angebracht! Und es gab solche Videos nicht nur bei dem Zeugen Vogel sondern auch im Polizeiakt!

———————————————————————————————

Von O. Staatsanwalt Pleischl 2006 sofort unter Verschluss gehalten, damit sie nicht in falsche Hände kommen! Weil N.K. hier drauf zu erkennen ist. Und somit die SM- Szene wieder in den Fokus gerückt werden müsste. Es sind Verbrechen an N.K. geschehen, die aufgeklärt gehören und die Mittäter verklagt werden müssen!

Laut der Zeitung Österreich 2009 wieder bestätigt!

Ausschnitt:

Ein entsprechender Hinweis befindet sich in einem Polizei-Protokoll, berichtet das österreichische Internetportal „oe24“.

Die jungen Mädchen seien auf den Fotos fast immer nackt, auf vielen außerdem mit Handschellen oder Ketten gefesselt.

Die angeblichen DVDs stammen aus dem Haus von Kampusch-Entführer Wolfgang Priklopil. Sie wurden von der Polizei nach dessen Selbstmord sichergestellt.

Weil es aber nach der fast Entführung von Natascha Kampusch nie einen offiziellen Ermittlungsauftrag gab, soll sich das brisante Material bis heute bei Gericht unter Verschluss befinden.

 

www.oe24.at  8.05.2009

————————————————————————————————-

Welch einen Grund hätte Franz Kröll haben sollen sich umzubringen, wenn eh alles so glatt ging, mit dem Vertuschen und der Justizskandal von allen Mitbeteiligten getragen wurde wie Herr Staatsanwalt Mühlbacher „IM ZENTRUM“ darstellte. Dass ihm sogar Franz Kröll dankte für die Zusammenarbeit, da „gute“ Zusammenarbeit so nicht drinnen stand, wie er uns weißmachen wollte. Laut ehem. OGH  Präsident Rzeszut nicht so drinnen gestanden hatte!

—————————————————————————————–

Rzeszut sagte auch im Interview von News Ausgabe 6.3.2012

Rzeszut: Mühlbacher war am Anfang sehr kooperativ, das hat bis Mitte September 2009 gedauert. Kröll hat mir dann gesagt, seit Mühlbacher ein Gespräch mit Pleischl hatte, will er nur noch auf die Bremse steigen.

Auffällig war auch, dass sich Mühlbacher die Vernehmung von Kampusch vorbehalten hat.

Kröll durfte nicht dabei sein. Die übrigen Vernehmungen hat Kröll durchgeführt, auch die mit Ernst H. Am 20. 11. 2009 hat dann eine finalisierende Besprechung stattgefunden. Im Vorfeld hat mir Kröll bereits berichtet, Mühlbacher habe ihm eröffnet, dass das Verfahren nach den Vernehmungen eingestellt wird. Kröll, der innerlich nicht davon überzeugt war, dass das Verfahren einzustellen ist, hat mich ersucht eine Anklage zu schreiben.

Damit wir bei der Sitzung etwas auf dem Tisch haben und das Verfahren nicht eingestellt wird. Ich habe abgelehnt, weil das nach einer fachlichen Bevormundung aussieht. Im Bericht habe ich daher zuerst die Zusammenarbeit gelobt und anschließend die ganzen Indizien gegen Ernst H. aufgelistet.

Es war praktisch eine Anklagebegründung. Das wird Mühlbacher vor der Sitzung gemailt. Gleichzeitig kommt einen Tag vor der Sitzung ein Untersuchungsbericht, der bestätigt, dass der angebliche „Mama“-Abschiedsbrief nicht Priklopil zugeordnet werden kann.

————————————————————–

Und das alles ist kein Grund für die Ober- Staatsanwälte: Mühlbacher, Pleischl, Kronawetter & Co. die hier involviert sind, diesen Fall Priklopils neu aufzurollen? Da muss man sich schon fragen dürfen: WARUM NICHT?

Wird der Fall Priklopil neu aufgerollt?

 

So kommt es darauf an, wer vom FPI auf Grund der ursprünglich 160 Akten, neu befragt werden wird?

Ob auch die Zeugen des  Ex-Richters Wabl- Prozesses, hier einbezogen werden, die auch dazu gehören würden. Da es auch den Fall von N.K. betrifft!

Aussagen von der  Angestellten u. Nachbarin Anneliese G. von Frau Sirny ihrem Feinkostladen, Ansprechperson von N.K. wenn die Mutter nicht da war bis sie 8Jahre alt war.

————————————————————————-

Auch die Aussage von Grete L.  Gremialvorsteherin der Wiener Kaufmannschaft, der Frau Sirny , als Frau Gerda L ihr auf den Kopf zusagte, dass sie an der Entführung beteiligt war. Sirny darauf hin nur: “Ja“ gesagt und geweint hat!

Das erklärt für mich die Aussage N.K. beim Wiedersehen von Mutter und Tochter (Hass-Liebe Verhältnis- Show)

„ Mama –Mausi i was eh, dass du des nicht wollen hast!“

 

 

———————————————————————————————-
So viel zur Seriosität von Psychiater Max Friedrich…

Lange unentdecktes Doppelleben
————————————————————-

Dass, Star  Psychiater Max Friedrich  1998

Erst nach einem Monat  nach Nataschas Verschwinden   beauftragt worden ein Gutachten zu erstellen“, erzählt Ex-Richter  Martin Wabl. In meinem Prozess zweimal aussagte. Ich habe ihm vorgeworfen, dass er völlig unprofessionell gearbeitet habe. Ich habe gesagt, ich bin zwar kein Sachverständiger, aber wenn ich heute Gutachten erstellen muss, noch dazu, wenn die Betroffene nicht da ist, dann ist das Vordringliche, dass ich im Umfeld Erhebungen vornehme, vor allem in der Schule. Da hat er gesagt, in der Schule habe er nicht gefragt, weil er keine Zeit gehabt hat.

Hätte er mit der Lehrerin gesprochen, „dann hätte er feststellen können,

  • dass Natascha mit zehn Jahren in Bett genässt
  • und zehn Kilo zugenommen hatte.

Also deutliche Hinweise auf seelische Störungen. Sein Gutachten war mitverantwortlich dafür, dass die Erhebungen in Richtung sexuellen Missbrauchs und in Richtung Mutter nicht mehr fortgesetzt worden sind.“

—————————————————————————————–

Das alles wurde in den Fall Priklopil nicht mehr miteinbezogen worden und wenn doch, so frage ich mich:

Warum man hier diesen Aussagen nicht weiter nachgegangen ist? Was wurde aus den Tagebuchaufzeichnungen der Nachbarin Anneliese Glaser, die sie der Polizei überlies im guten Glauben nun wird der Fall endlich gelöst?

——————————————————————

War das der Anstoß und Auslöser von damals 1998, den  Star Psychiater Max Friedrich  als Experten wieder zu nehmen 2006, weil er sich schon als auf der richtigen Seite stehend bewiesen hatte? Er hat doch so schön für die Mittäter begutachtet, oder nicht?

Star Psychiater Max Friedrich hat auch in der Kath. Kirche Ombudsstelle ganze Arbeit für die Kinderschänder geleistet. Die Bomben flogen erst in die Höhe als er Ende 2009 abgetreten ist, oder?

Es ist mühsam, die ganzen Zeitungsberichte über den Fall  Priklopil von 1998 bis 2012  durchzuarbeiten aber ich werde Ihnen auch noch andere Aussagen nicht vorenthalten die diese Zweifel geschürt haben!

—————————————————————————-

Der Fall Priklopil ist noch lange nicht geklärt und mich hätte es gewundert, wenn der leibliche Vater von N.K. hier ruhig geblieben wäre. Er war und ist der Einzige ehrliche der seit dem Verschwinden seiner Tochter nicht aufhörte nach ihr zu suchen!

Ein echter Mann mit Grundprinzipien,  Verantwortungsgefühl für sein Kind an den Tag legte, der, der einzige Angeklagte mit anschließender Haft im Fall Priklopil war.

EINE SCHANDE für die JUSTIZ!

—————————————————————————————

Welche vertuschten Akten wird das FBI bekommen von den Staatsanwälten die etwas vertuschen wollen? Sei es ein Mann in den eigenen Reihen, oder viele hohe Herren von unserer Gesellschaft darunter auch Politiker?

FBI- arbeitet am Fall priklopil mit
————————————————————————–
Wurde Franz Kröll umgebracht? Wenn ja, warum? Wußte er zuviel über die hohen Herren Mittäter?

Wurde Franz Kröll umgebracht?
—————————————————————————–
Ein in Stein einsitzender Zeuge, belastet sich sogarselbst als Mitwisser, was ist aus ihm geworden?

Ein in Stein einsitzender
————————————————————————–
Machte man den Zeugen, der sich selbst als Mitwisser beschuldigte dem Fall Priklopil zur Wahrheit helfen wollte, mit seiner Familie, Mundtot?
Fall Marc Dutoux lässt hier grüßen, mit dem Unterschied, noch hat Österreich nur 2 ungeklärte Todesfälle- die eher Morde waren als Selbstmorde.

Schutzhaft für Mitwisser
——————————————————————————-


Kommentare




© 2005-2009 gegensexuellegewalt.at - Impressum