5. Juni 2015

Filed under: Aktuelles — here @ 08:50

MEDIENGESETZ…

 

Wenn die Meinungsfreiheit...

Wenn die Meinungsfreiheit…

OHNE WORTE!

 

„IN JEDEM ENDE LIEGT EINE NEUBEGINN!“

IMG_0091

Foto© sylviane C.

MEDIENGESETZ

 

Eine sehr delikate Angelegenheit:

Meine öffentliche Arbeit für einen besseren Kinderschutz. Wird auch durch die österreichischen Medien beanstandet, da ich Texte von ORF, sowie  13 Zeitungen aus Österreich übernommen habe.

Hätte ich nur die Links dazu gesetzt, wäre das vielleicht, sogar ohne Abmahnung der APA abgegangen. Es war, trotz Textübernahme vom ORF, aber noch eine sehr gute Lösung für mich, durch die zuständige Abteilung der APA erreicht worden. Dafür bedanke ich mich!

Hingegen klagt ein Kinderschänder so sieht das anders aus und ich empfinde es auch als Aktivistin gegen Sexverbrechen und deren Täterschicht, von mir, bezeichnet als, Kinderschänder, Kinderschänder- Ring –Mitglieder,(Kinder-Sexverbrechens-Bezieher und gleichzeitig Produzenten) Exhibitionisten, Vergewaltiger, sehr befremdlich, dass ein Verstoß gegen das Mediengesetz höher bestraft wird, im Verhältnis, als so mancher Kinderschänder in Österreich bestraft wird.

Und dass Sextäter aus bestimmten Kreisen der Akademiker mit Mag.Titeln, oder höherem Standes,  auch verschiedentlich behandelt werden. Den einen lässt man in Österreich nun schon 5 Jahre frei herumlaufen obwohl er im besagten Tatortland zugegeben habe, was er den Kindern angetan hat.

Aber Österreichs Justiz dafür keine Beweise hat? Oder keinen Übersetzer der Landesprache in deutsch. Oder die Aussagen der Opfer, die sogar vor laufender Kamera gemacht wurden, noch nicht via Skyp überspielt wurden.

Sie an der Sache dran wären aber noch Zeit benötigen würden!

All das ist sehr fraglich was hier in Österreichs Justiz vorgeht. Und lässt den Schluss auch zu erpressbar zu sein von Sextätern, wenn sie soviel Zeit verstreichen lassen um das Strafmaß so niedrig wie möglich zu halten, oder den Sextäter „frei sprechen müssen“ da man „ihm nichts mehr nachweisen kann?“

Das österreichische Mediengesetz sagt in so einem Fall folgendes:

“Will jemand zum Schutz von Kindern, Eltern über frei herumlaufende Kinderschänder informieren, so sagt das Mediengesetz:

NEIN, das dürfen Sie nicht!”

Was im Umkehrschluss für Kinder bedeutet:

  1. Dass der Schutz für Kinderschänder gesetzlich und gesellschaftlich höheren Wert und Priorität hat
  2. als der Schutz für Kinder, vor solchen Sexverbrechern…

Empfinden Sie als Leser meiner Seite, nicht auch das als:

Eine ganz abnormale, perverse Gesetzgebung und gesellschaftlich ein unfassbarer, Kinder verachtender Zustand, der sich hier auftut, würde ich sagen!

In Österreich gibt es rechtmäßig verurteilte Kinderschänder, bis Ende 2013, 62.727 (der letzten 10 Jahre, ) 7000 rechtmäßig verurteilte Sexverbrecher im Jahr 2012 (von der Justiz ausgewiesen), und weder Sie noch ich wissen wo, wer wohnt, lebt und sich Kindern nähern kann.

Alleine 2010 gab es 607 Nachwuchs-Sextäter, davon waren nur 98 über 14 Jahre und strafmündig.

Denn das ist verboten, Eltern zu warnen, vor Kinderschändern, in ihrer Nähe!

Auch, wenn es das Naheliegendste wäre, würde man meinen, um Kinder vor Sexverbrechen schützen zu können.

Gedanken zum Mediengesetz 18.4.2015 © Aktivistin reisinger hermine

Üble Nachrede:
§111 Üble Nachrede
—————————————————————————————————————
Gerichte tun sich schwer mit der Beweisführung und benötigen daher bei manchen Sexverbrechen an Kindern, Jahre um diese rechtmässig abzuschließen…

Sextourismus schwere Beweisführung

—————————————————————————————————–

ES GIBT DAHER KEINEN KINDERSCHUTZ und schon gar keine  Sexverbrechens-Vorbeugung für Kinder. Kinder tragen zu 100% das ganze Risiko, die von einem Sextäter für sie ausgeht.

Das KINDERSCHÄNDER Lobbyisten- System für die Kinderschänder in Österreich, will das so!

Eine Schande für ein Land, dass ihre Kinder wissentlich den großen Gefahren von sexuell sadistischen Sextätern ausliefert!

————————————————————————————————————–
Ermittlungen gegen deutschen Netzjournalisten wegen Landesverrat!

Ermittlungen gegen deutschen Netzjournailisten wegen Landesverrat

Diese Sache ging ohne Bestrafung aus:

Netzpolitk
——————————————————————————————————————–

Stockholm: Alternativer Nobellpreis Verleihung an Edward Snowden…

Edward Snowden Stockholm alternativer Nobelpreis Verleihunh

————————————————————————————————————————————
Journalistin packt aus..

Journalistin packt aus

——————————————————————————————————————————————————


Kommentare




© 2005-2009 gegensexuellegewalt.at - Impressum