9. November 2015

Filed under: Aktuelles,Wie müsste Hilfe aussehen? — here @ 11:14

In Kärnten haben wir 6000 betroffene Kinder…

..an den 245 Volksschulen(2014). Denn jedes 4. Mädchen und 4.Bub ist als Opfer von Sexverbrechen betroffen…

Denn sieht man sich an, wie viele Buben auf Kindopfer- Prangern von Sexverbrechern im Internet, vermietet, verkauft und gehandelt werden, so darf man sagen, die Buben sind gleich wie Mädchen davon betroffen!

Vernetzungen zu den einzelnen bekannten Personen Tirol, Bad Goisern, Wolfsberg, Steiermarkt,Tschechei, Wien, und in die ganze Welt...

Vernetzungen zu den einzelnen bekannten Personen Tirol, Bad Goisern, Wolfsberg, Steiermarkt,Tschechei, Wien, und in die ganze Welt…

62.727 rechtkräftig verurteilte auf Kinder spezialisierte kriminelle Männer, die irgendwo, in Österreich leben und niemand weiß von ihnen!

„Die Kinder tragen zu 100%  selbst das hohe RISIKO ein Opfer zu werden.

Da man ihnen den Schutz vor Sextätern verweigert!“

Zitat:©reisingerh.1998

—————————————————————————————————————————————————-

ABER KEINEN SCHUTZ FÜR UNSERE KINDER!!!

 

Im Land Kärnten…

 

KINDERSCHUTZ an SCHULEN in Kärnten:

Es gab 2014- 245 Volksschulen und 24.000 Volksschüler!

6000 Schüler von sexuellen, seelischen Misshandlungen- sexuell, sadistischer Folter, Quälerei und Vergewaltigungen betroffen, d. heißt:

In jeder Volksschul-Klasse dieser 245 Volkschulen, sitzen jeweils 6 betroffene Schüler /Innen. Das sind pro Schule 24 betroffene Kinder-Buben sowie Mädchen, da heute jedes 4.Kind davon betroffen ist!

Und das wird man nicht einfach wegwischen können und vertuschen als Psychologe der Schulen, denn der müsste so geschult sein, dass zu erkennen!

Werbung für Mein Körper gehört mir....

————————————————————————————— ——————————————

Und Projekte wie „MEIN KÖRPER GEHÖRT MIR“-NEIN SAGE TONNE“ usw.

Was sagt man Babys und Kleinkindern? Wenn 8 Jährige trotz diesen Theaterspielchen....

Was sagt man Babys und Kleinkindern? Wenn 8 Jährige trotz diesen Theaterspielchen in einen Busch gezerrt werden und vergewaltigt….

Wenn der heutige Sexverbrecher sich seine Opfer ob Buben, oder Mädchen sich in Internet Kinderchats holt, was nützen dann diese Projekte?

Text Zeichnung: reisingerhermine 2011

 

Diese verwirrenden Projekte an Schulen:

Gehören verboten, da sie kontraproduktiv sind. Die betroffenen 6 Kinder (in einer Klasse)werden mit noch mehr Schuld beladen, weil es bei ihnen nichts genützt hat, was die Schauspieler da vorne predigen, in den Theaterstücken an Volksschulen.

Diese Projekt -“Erfinder“ waren in den 68iger Jahren Sextäter und Anhänger von A.C. Kinsey, die sich an Kindern vergingen. (In den USA schwer kritisiert worden ist)1974 schwappte das ganze Pla, pla nach Deutschland (auch hier gab es seriöse Psychologen, Psychiater, die es sehr kritisch sahen)und in den Anfang 90iger Jahren nach Österreich ausgehend von Grazer Polizeibeamten krass beworben, das dann Österreich überschwemmte und jeder Kinderschutz- Verein sich da anhängte und auch von ihnen an Volksschulen als Konkurrenz, angeboten wird. Die Projektbetreiber, rennen sich den Rang ab.

Was noch eine Unverschämtheit in sich birgt ist, dass diese Projekte-Theaterspiele jedes Jahr neu angeboten wird und daher 4 Jahre lang die gleichen Schüler bearbeiten, damit berieselt werden und es dadurch im ¾ Jahr der Schulzeit immer wieder die ersten Meldungen kommen vom:

„Es hat uns ein Mann Pizza angeboten wenn wir mitgehen“ –„Mich wollte am Schulweg ein Mann in einen weißen Kastenwagen zerren“(Klagenfurt voriges Jahr) 3 Buben an einer Bushaltestelle behaupteten ähnliches, wo sich danach herausstellte, dass sie sich das ausgedacht haben. Angeleitet von den Schulprojekten und keine Täter gefunden werden.

Es ist auffällig, nur wenn die Schule begonnen hat, werden im Okt. Nov. Anzeigen dieser Art bei der Polizei gemacht von den Eltern der Kinder. Man wird sogar angefeindet, wenn man nur erklärt, war da nur die drei Buben die das erlebt haben, oder waren noch andere Personen unterwegs? Wenn ja, warum haben diese nicht den Kindern gleich geholfen, wie es ein Mann in Salzburg machte, wo es tatsächlich der Fall war. Ein Mädchen wurde an einer Bushaltestelle von einem fremden Mann angequatscht und bedrängt. Ein beherzter Mann griff ein. Aber das sind wahrlich ganz, ganz seltene Fälle. Alle anderen Fälle sind diesen Projekten zuzuweisen.

Wir haben jährlich: Zwischen 300 und 400 Berichte die an die Öffentlichkeit kommen, den Medien zugespielt werden. Wo keine Täter gefunden werden, da es sie nicht gibt, sondern aus den Theaterspielen die Kinderphantasien angeregt werden und dann so erzählt werden.

Hingegen die 24 betroffenen Kinder die in diesen Theaterspielen sitzen, an einer Schule und diese Vorträge hören, verstehen die Welt nicht mehr, da ihnen Grausames unterstellt wird und so Selbst-Schuld zu sein, was ihnen zu Hause angetan wird durch Familienmitglieder, dadurch signalisiert wird, nein, ins Gesicht geschrien wird:

  • Sich zu wenig gewehrt zu haben,
  • Zuwenig laut geschrien zu haben“ HALT –STOP“ „ MEIN KÖRPER GEHÖRT MIR“.
  • Dem Vater-Groß-Stiefvater, oder Bruder, Tante, Schwester, Mutter zu wenig Abwehr signalisiert zu haben, als diese, über ihn-sie hergefallen wären.
  • Warum hast du dich niemanden anvertraut?
  • Warum hast du mir nichts gesagt?
  • Warum bist du nicht davon gelaufen?

Und die Liste könnte ich noch lange ergänzen, die solche Vorwürfe an uns betroffenen Menschen und heute noch an den Schulen für sehr viel Geld, das sie für 3 Tage an den verschiedenen Schulen von Bund, Land, Stadt und Sponsoren kassieren!

Kein einziges Kind kann so vor einem Triebtäter geschützt werden, so wie wir, heute, mit diesem Sexverbrechens-Thema umgehen! Aber Vereine und alle Projektbetreiber machen, DANK Ihnen liebe Eltern, viel Geld damit!

Vergessen Sie dabei nicht, dass es 6000 Kinder sind, in Kärnten, die von sexueller seelischer Misshandlung- sexuell sadistischer Gewalt schon Erfahrungen gemacht haben. Und an Ihrer Schule in den Klassen sitzen.

Daher sind Projekte wie: „HALT STOPP“- „NEIN SAGE TONNE“-„MEIN KÖRPER GEHÖRT MIR“ usw. sind grob fahrlässig und schützen kein Kind vor Sexverbrechen!

Im Gegeteil sie führen zu Falschmeldungen der Eltern von den Kindern, die hier, keine Schuld haben, wenn sie das erzählen, weil sie mit diesem Thema überfordert sind und weil nichts passiert, sie etwas erfinden.

Schuldig machen sich hier diese Geldgierigen Projektbetreiber!

Und die Volksschul Direktoren und die Eltern selbst, die solchen Projekten zustimmen!

Nachdem Sie hier gelesen haben und nicht gehandelt haben.

Text -Bilder-Zeichnungen © reisinger hermine, Betroffene von sexueller Gewalt, als Kind und Frau 2015

————————————————————————————————————————-

 

Was die Sicherheit für Kinder angeht, so belügt der Verein Neustart auch die Bevölkerung und wiegt die Bevölkerung in falscher Sicherheit!

Ein super Beispiel: Fußfessel-Überwachung: Sextäter mit Fußfesseln….

Fußfesselträger mit Messer auf Polizistin
———————————————————————————————

Österreichs Experte sagte in einem Kurier Interview folgendes!

Dr.Eher spricht ganz offen darüber: Riskiere ich ein weiteres Kind oder...

Dr.Eher spricht ganz offen darüber: Riskiere ich ein weiteres Kind oder…

FOTO©  aus  von mir gekauften Kurier…

Und er hat Recht, wie auch die USA zugibt….

Jeder Sexverbrechens-Vater, Groß-Stiefvater-engster Freund der Familie,  jeder Mann-Frau,der  als Mitglied eines Sex-Verbrecher -Forum- Webseite, im Internet ausgehoben wird von Fahndern in den USA usw. ist ein realer Sexverbrecher, der zu Hause oder an irgendeinem Ort Kinder sexuelle Gewalt antut.

Wie diese:

USA -STUDIE, beweist, dass 85%(von 100 sexuell auf Kinder spezialisirtenTriebtätern, bleiben 85 als gefährlich da reale Kinderschänder) der Kinderschänder-RING-MITGLIEDER reale Kinderschänder sind, 15% (15 Triebtäter hätten laut dieser Studie, keinem Kind etwas getan, was auch nicht stimmt! Da jedes Kinderschänder Ring-Mitglied eigene Sexverbrechens -Beweismaterial eingeben muß bevor es etwas bekommen kann) mussten sich die Veröffentlicher behalten, damit die forensischen Sextäter- Therapien nicht ganz absurdum geführt werden.
Der Berufsstand schwer Schaden nimmt, da diese Studie von anderen Psychiatern in den USA verhindert werden wollte und diese dagen ankämpften, dass sie veröffentlicht wird.. Es aber nicht ganz gelang.

USA -STUDIE
————————————————————————————————————————-


Kommentare




© 2005-2009 gegensexuellegewalt.at - Impressum