26. September 2016

Filed under: Wie müsste Hilfe aussehen? — here @ 11:36

Um Kinder zu schützen…

SEXUALSTRAFTÄTER müssen im Netz abrufbar sein- für alle Menschen einsehbar!

Amerika ging uns schon hier in den 90iger Jahren(ab 1994) mit gutem Beispiel voran. Sie veröffentlichen rechtskräftig verurteilte Sexverbrecher im Internet, auf einer Informations- Webseite um Wiederholungen von Sexverbrechen vorzubeugen. Denn es genügt 1 Kindopfer (Ein Kindopfer ist schon, eines zu viel) um andere Kinder vor diesem Sexverbrechern für immer so gut wie uns möglich zu schützen!

Jeder Mensch hat die Möglichkeit sich zu informieren, wer in dessen Umfeld, als Sexverbrecher ausgewiesen ist. Es keine Ausreden mehr gibt wie: „Ich habe das ja nicht gewusst.“ Die für Kinderschutz  verantwortlichen Fürsorgeämter, Kinderschutzzentren, Weißer Ring, Verein Neustart und Männervereine, alle ihre Klienten der Polizei zugängig machen müssen, die bisher vertuscht wurden, um  die Sicherheit, der Kinder zu gewährleisten.

Familienmitglieder, die Sexverbrechen vertuschen helfen, müssen sich vor Gericht als Beitragstäter verantworten.

Eine strenge Einhaltung der Veröffentlichung von Sexverbrechern, in allen Bundesländern  ist Voraussetzung! Und es  darf keine einzigen Ausnahmen geben. Denn auch ein Politiker, ist ein Sexverbrecher, wie der Arbeitslose, der sich mit Sexverbrechen sein Leben versüßt. Hier darf es keine Unterschiede mehr geben.

Die Vertuschung von Sexverbrechern muss aufhören und gerichtlich geahndet werden, da es unterlassene Hilfe ist!

Warnen, ist erlaubt, auch in Österreich!

 

Mit Handzetteln dürfen Sie andere Menschen darauf aufmerksam machen, wenn Sie sicher wissen dieser Mann, diese Frau, ist ein Sextäter, der/die schon vor Gericht stand und verurteilt wurde.

Es muss im Internet von jedem Ort eine Sextäterkarte geben, wo Sextäter- Wohnorte markiert sind, mit Kreuzen, oder ähnlichem! Bei Sexverbrechern muss man konkret durchgreifen um ihnen den Zugriff auf weitere Kinder, dadurch zu erschweren.

Das sind wir unseren Kindern schuldig!

Diese Kreuze müssen anklickbar sein und sich die Liste der Sextäter, die an diesem Ort registriert wurden, aufgehen und über Aussehen, Adresse, Vorstrafen, Arbeitsplatz und Autokennzeichen usw. Auskunft geben.

Sextäter müssen verpflichtet werden an Ihrer Wohnungstüre einen Verweis anzubringen, wer hier wohnt. Auch an Häusern, bzw. ihren Autos, müssen sichtbare Auskunftskleber sein, um Kinder  so vor ihnen zu schützen, dass sie spätestens dann davon laufen, wenn sie das sehen. Und nicht in das Haus, oder in die Wohnung mit reingehen.

 

Sollten auch Sie für einen effektiven Schutz vor Kinderschänder eintreten, dann unterschreiben Sie meine Petition:

Veröffentlichung von Sextätern in Österreich…

Veröffentlichung von Sexualstraftäter in Österreich

————————————————————————————————————————————–

 

Auch die Öffentliche Arbeit ist hier sehr Hilfreich:

Wir brauchen hier nicht von Lynchjustiz, oder Prangern sprechen, da diese Sextäter die Regeln einer Gesellschaft nicht akzeptieren, sie kriminelle Handlungen-Verbrechen begehen, die ein Kind den späteren Menschen irreparabel zerstören. Diese Täterschicht hat sämtliche soziale- humane Nachsicht, , Verniedlichung der  Sex-Verbrechen, durch  Freunde, ihr Umfeld, in unserer Gesellschaft, ein Entgegenkommen zu finden, verwirkt. Sie können sich nur auf sich selbst verlassen und schauen wo sie bleiben. Da sie weder therapierbar sind, noch mit Medikamenten auf Dauer davon abzuhalten sind, ihrem Sexual-Trieb wieder zu folgen, nach den nächsten Kindern im Netz zu suchen(Kinderchats-Spieleplattformen) da Sadismus nicht therapierbar ist.

Sexverbrecher verdienen so ihr Geld, indem sie ihre Kindopfer auf einem Kinderschänder- Angebots-Pranger  im Internet, ihre mitgefilmten  sexuellen Gräueltaten verkaufen und damit handeln.

Jeder Klick bringt Geld.

Durch Flugblätter aber auch telefonische Informationen kann Hilfe und Schutz für unsere Kinder entstehen!

Der Staat schützt kein einziges Kind, daher müssen wir tätig werden.

Im Gegenteil die Urteile signalisieren den Opfern, dass sie abgeschreckt werden sollen, vor einer Anzeige, von Sexverbrechern und hier läuft Gesellschaftlich etwas falsch. Daher kann man schon Kinderschänder vor Gericht bekommen, z.B.: Wenn sie ihre Opfer ins Netz stellen aus Rache, eine Klage von Opfern und mir schon wirksam waren. Gerichtsaussagen, Polizeiaussagen und Fotos die sexuelle Handlungen zweier Buben vom Täter aufgenommen, im Netz  zu finden waren. Auch meine Anzeige Protokolle.

Man muss aber hier sehr stark sein, da Kinderschänder ihre Freunde überall sitzen haben und man auch bedroht wird. Aber  ich war es bis heute stark genug, die sich nicht einschüchtern lässt, auch nicht von Rechtsanwälten &Co.

 

ICH REDE NICHT LANGE, ICH HANDLE mit allen Konsequenzen!

 

Wenn ich Kinder vor einem Sexverbrecher schützen kann, so tue ich das. Ich riskiere sogar Vorstrafen weil mich einer wegen Übler Nachrede vor Gericht gebracht hat(2015) und das Klagenfurter Gericht gab ihm Recht. Inzwischen hat sich einiges getan: Seit Ende Dez. 2015 sitzt der Kläger in Thailand in Haft.

Ich habe meinem eigenen Peiniger- Pflegvater 2 Mädchen im Alter von 6 u.8 Jahren wegnehmen lassen, durch meine Anzeige, und brachte Ihn, seine Frau und die jüngste Tochter vor Gericht. Das war 1967/1968. (Ich war 15, 16) Weil ich wusste, was in dieser Pflegefamilie alles abläuft. Und ich bis heute für den Schutz von Kindern, arbeite. Daher habe ich, doch wenige Befürworter. Aber das stört mich nicht, es zeigt wie verroht  unsere Gesellschaft schon ist und man bis heute, nichts dazugelernt hat oder unternommen hat.

Und vor allem wie viele Sexverbrecher in der Politik sitzen müssen. Wie viele Sexverbrecher, in der  Justiz, unter den Staatsanwälten und Richtern sitzen.(Nicht nur diejenigen die bekannt wurden)

Ein Sexverbrecher war sich so sicher aus Deutschland, dass ich ohnehin gegen ihn nichts machen könne, da er anonym postete. Ich suchte mir  eine Anlaufstelle in Graz, wo man solche Sachen melden kann und  die bekamen alles heraus. Er bekam eine 4000.-€ Strafe.

Ich arbeite anders als de bezahlten und dafür subventionierten Vereine, zum Schutz von Kindern etwas zu tun. Ich beweise, dass es geht, wenn man es auch will! Ich arbeite ganz unentgeltlich.

Um jemanden ins Gefängnis zu bringen braucht man nur Fakten!

Wie zum Beispiel einen internationalen Fandungsauftrag. Und Einreiseverbot in bestimmten Ländern. Durch die Namensänderung die sich bei Kinderschändern sehr bewährt hat, entweder durch dafür, bezahlen, oder den Namen der Frau, bei der Ehe anzunehmen. Einfach die Verschleierungstaktik ist erfolgreich, solange nicht jemand davon weiß, dann ist es nicht mehr so sicher, ob nicht doch ein kleiner Wink, eine große Auswirkung hat. (Nämlich eine Inhaftierung im jeweiligen Land). Aber auch nur wenn die Wissenden nicht dazu schweigen.

Das alles gehört zu meiner Arbeit, zum Schutz für Kinder!

 

AUSKUNFTSPFLICHT für Justiz-Polizei:

Es muss für alle Eltern- Groß- Stiefeltern,  eine Auskunftspflicht geben über Sexualstraftäter:

  • von Fürsorgeämtern,
  • Kinderschutz-Zentren,
  • Kinder &Jugendanwaltschaften,
  • Weißer-Ring und
  • Vereinen die Kinderschutz auf ihren Fahnen haben.
  • Verein Neustart,
  • Männervereine,
  • Polizei,
  • Staatsanwaltschaft

Damit man seine Kinder vor Sexverbrechern schützen kann!

Es darf nicht mehr sein, dass Sexualstraftäter, Sexualmörder sich neue Frauen mit Kindern suchen können, die alleine sind, oder geschieden, nur weil niemand erfährt, ob der neue Freund nicht eine Sexverbrecher-Vorgeschichte hat.

Die Anonymität schützt den Sexverbrecher!

Datenschutz, Persönlichkeitsrecht, haben diese Kriminellen verwirkt, gehört hier außer Kraft gesetzt, da sie brutale  Kinder- Frauen-Männer- Lebens Zerstörer sind.

Wer das nicht einsieht, hat ein Problem mit Opfern!

Das ist schlicht und einfach kriminell unseren Kindern gegenüber!

So spielt man mit unseren Kindern russisches Roulette.

 

Man kann anhand von Berichten genau erkennen wo viele Sexverbrecher sitzen, die sich gegen eine Veröffentlichung von Sextätern aussprechen.

Sexualstraftäter Kritik an INTERNET-PRANGER

————————————————————————————————————————————-

Dass die EU- Sexverbrecher freundlich ist, braucht man nicht extra betonen, welche EU –Politiker  man trifft, wie Cohn Bendit, für die Grünen, ein bekennender Sextäter der auf Kleinkinder, stand und vielleicht heute noch steht. Und zeig mir deine Freunde und ich weiß wer du bist ist ein altes bewährtes Sprichwort. Er wurde ausgezeichnet in Deutschland.

Schweiz:

Der Kinderschänder…

Cohn Bendit Der Kinderschänder

 

—————————————————————————————————————-

Es scheint auch so, dass die größte Kinderschöänder-Verteiler-Plattform „Krumme 13“ seit Mai etwas Schwierigkeiten hat bis November 2016 (ihr Gründer abhanden gekommen ist) ist auf der ersten Seite zu lesen. Nun dass diese Plattform überhaupt toleriert wird; ist ein Skandal  für Deutschland dessen Justz, meiner Meinung nach,  offiziell die Sexverbrechen -Austauschbörse fördert.

————————————————————————————————————————————

Thailand liest nicht mehr bei mir! Komisch oder? Ich könnte sagen, dass sich das nun wieder für einige Zeit erledigt hat, da man zurzeit in Österreich sich wieder aufhält!

Für alle Freunde meiner Seite die hier sehr viel lesen ich bleibe immer dran, auch wenn es nicht so aussieht.

————————————————————————————————————————————
Lässt das korrupte Thailand nun Sextouristen wieder frei für Geldsummen?

Lässt Korruptionsland Thailand Sextourist wieder frei?

————————————————————————————————————————————————————


Kommentare




© 2005-2009 gegensexuellegewalt.at - Impressum