28. Oktober 2016

Filed under: Aktuelles — here @ 10:48

Zuerst eingeladen, dann wieder ausgeladen…

Zuerst eingeladen nun ausgeladen!

kirche-002Bild ©NEWS BERICHT  2004

Was ist los mit der kath. Kirche und dem Staat Österreich? Werden kritische Betroffene von sexueller oder körperlicher seelischer Gewalt ausgeladen, wo vor fürchtet sich die kath. Kirche, der Kardinal Schönborn etwas zu hören zu bekommen das ihm unangenehme sein könnte?

Denn es ist sichtbar wer ausgeladen wurde. Ich spare mir, so eine Menschen unwürdige Geste, des Staates Österreich und der kath. Kirche. Wie man sieht hat mich mein Bauchgefühl nicht betrogen.

 

————————————————————————————————————————-

Zuerst eingeladen und jetzt?

 

Sehr geehrter Herr Tfirst, von der Parlamentsdirektion wurden wir informiert, dass man dankbar ist für Ihr Interesse am Staatsakt „Geste der Verantwortung“. Die Parlamentsdirektion hat uns mitgeteilt, dass es leider nicht möglich war, Ihnen aufgrund des begrenzten Platzes eine Einladung zukommen zu lassen. Gerne können Sie einen Mitschnitt der Veranstaltung samt einem Begleitheft im Büro der Nationalpräsidentin anfordern.

 

Darauf mailte ich an Nationalratspräsidentin Bures gestern folgendes:

 

Ich hoffe, dass diese Ausladung nichts mit meinem als Briefpost an Sie gerichteten offenen Brief vom 18.10.2016 zu tun hat, den ich zusätzlich auch auf einem meiner Blogs veröffentlichte.

 

Auf jeden Fall ist es schade, dass mir auch von Ihrer Seite die gleiche Ablehnung wie von der Kirche ins Gesicht bläst, bin ich doch immerhin der Pionier der allerersten Stunde, durch den all diese Missbrauchssachen erst öffentliche Aufmerksamkeit bekommen konnten.

 

Schon Kardinal Schönborn war an einem Treffen mit mir nie interessiert, seinen Schweigegeldvertrag von 2004 unterzeichnete ich dennoch, und jetzt zeigt mir der Staat, dass auch er meinen lebenslangen Einsatz von 40 Jahren und meine diesbezügliche Arbeit nicht schätzt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Tfirst
Michael Tfirst

 

——————————————————————————————————————————-


26. Oktober 2016

Filed under: Berichte & Artikel — here @ 20:18

Täterarbeit ist „Opferschutz“…

Wissen Sie ich mache mir manchmal die Mühe und analysiere die Aussagen der Experten und Sexwissenschaftler dabei komme ich immer wieder zum gleichen Schluss: Mit Sexverbrechen lässt sich das meiste Geld machen, mit Subventionen  mit Steuergeldern und Sponsoren!

Denn man kann weder vorbeugen, noch heilen, also was bleibt?

Sexverbrechen an Kindern GEHEN WEITER!

Kein TÄTER werden…

Seit 2005  besteht dieses Projekt „KEIN TÄTER WERDEN“ in Berlin, inzwischen sind 11 Ambulanzen in ganz Deutschland verankert. Dr. Beier einer der Experten und Sexualwissenschaftler, brachte vor 2005, eine Studie über Sexualverbrecher heraus, wo er darin feststellt 80% der Triebtäter werden rückfällig! (20% musste er sich behalten um nicht unglaubwürdig zu sein, wenn er ein Projekt selbst starten will schon im Auge hatte)

     Seit er sich der VORBEUGUNG von Sexverbrechen engagiert und sein GELD damit macht, ist davon keine Rede mehr. Denn wenn er heute  2016 behauptet, dass im Jahr in Deutschland 251 Sextäter seine Therapieerfolg steigerten indem er sie als geheilt deklariert von 7075 Sextätern die sich bei ihm gemeldet haben, bis Sept. 2016 so sind es 100% die Rückfallstäter sind. Das große Zahlenspiel des Dr. Beier seine Projekte gut an den Staat an die Politik zu bringen z.B.: Justiz-Sozialministerium und so weiter, und Subventionen in Millionen Höhen zu ergattern!

Da stellt sich die Frage, wie viele Sextäter sich unter den Psychiatern, Sexualwissenschaftlern befinden, in den eigenen Reihen? Und wie sich das Verhältnis von Krumme 13 und dem  Dr. Beier erklären lässt? Die ihm gleich am Anfang mit einem langen Brief ihre Meinung dazu geigten.

Das Zahlenspiel von Dr. Beier:

7.075 Anfragende Sextäter die sich auf Kinder sexuell spezialisiert haben. Denn sie könnten sich ja auch anders entscheiden. Werde ich nun krimineller Kinderzerstörer oder nicht. Dazu benötigt man keine Experten. Das steht jedem Menschen frei. (Werde ich zur Drogen-Dealern, oder nicht, ist meine Entscheidung mit allen Konsequenzen.)

2.298 „Hilfe“ suchende haben sich eine Diagnose erstellen lassen und sich in einem Gespräch beraten lassen!

Geblieben sind ein kleiner Rest von 659 Teilnehmern an der Therapie die Dr. Beier und seine Kumpanen anbieten. Einzel & Gruppentherapie- Austauschkommunikationsangebot. Netzwerkbildende Institution für Sextäter.

Also 6415  „Hilfe“ suchende Sextäter blieben wieder diesem Projekt fern! Weil es nichts für sie ist, da Dr. Beier noch zu wenig für ihre Wünsche vorsieht.

Nämlich: den Sex mit Kindern straffrei zu bekommen. Er arbeitet für diese Klientel zu langsam obwohl auf Legalisierung von Sexualstraftätern ausgerichtet.

Sehen wir uns jetzt die Erfolgsquote von Dr. Beier an, die er sich auf die Fahnen heftet.

251 erfolgreich absolvierte Therapien. (aus aktuellen Nachuntersuchungen die im Schnitt 5 Jahre belaufen)

Da drängt sich mir die Frage auf, wie kann man einen sexuell auf Kinder ausgerichteten Triebtäter durch Nachuntersuchungen, (Finger riechen, Zungenabstrich, DNA- Tröpfchen Kontrollen, oder Penismessungen,) als geheilt und erfolgreich bezeichnen? Wenn die Herren Sexexperten nicht so, von sich eingenommen wären, müssten sie zugeben, dass sie gar nichts dagegen tun können, was Sextäter anbelangt, es aber als positiv verbreiten.

265 Klienten von Sextätern machen gerade Therapie.

Was ist nun das Endresultat?

100% der von Dr. Beier und Co.  Veröffentlichten Zahlen zeigen dass es keine Hilfe ist, sondern nur Geldmacherei auf Kosten von weiteren Kindern die von diesen  vermeintlich therapierten Sextätern, zum Opfer gemacht werden. Da es keine Heilung von Fehleinstellung  der sexuellen Wünsche eines Menschen gibt, egal welcher Abartigen Sexorientierung jeder Mensch im geheimen hat.

Wenn der Mensch mit gleichgesinnten Erwachsenen seine Perversionen auslebt und auch da seine Grenzen einhält, so ist es ok.

Aber Sexverbrecher zerstören Kindern alles:

  1. Ihre Sicherheit –Menschen noch vertrauen zu können,
  2. Keinen sicheren Ort als Kind mehr zu haben, wo der Sextäter es nicht verfolgen kann,
  3. Das Urvertrauen zu sich zerstört wird
  4. Der körperliche Schmerzpegel erhöht wird und daher Schmerzunempfindlicher zu werden, dass das Risiko enthält später Krankheiten zu spät zu erkennen, da man keine Schmerzen empfand,
  5. Der Mensch zum Feind des betroffenen Menschen wird,
  6. Sie in Selbstmordgedanken treiben,
  7. Sie in Verfolgungswahn getrieben werden durch ihre Peiniger, bis hin zum Selbstmord
  8. Von manchen ermordet werden, wenn die Sextäter das Gefühl bekommen verraten zu werden.

Das sind nur einige Folgeschädigungen von sexueller Gewalt an Kindern.

Und so sind wir wieder bei 100% Rückfallstäter. Denn Herr Dr. Beier, kann gar nichts beweisen, dass seine Klientel, nicht schon am nächsten Tag weiter ihren Lustgefühlen nachging. Und daher ist es grob fahrlässig den Kindern gegenüber, solche Thesen zu verbreiten.

Dafür sollte es empfindliche Strafen geben.

Und diese Bestien schützen Leute,  wie der Sexualwissenschaftler Dr. Beier &Co. In Deutschland

————————————————————————————————————————————–

Ich zitiere einen Standard Bericht aus dem Jahre 2011

In Österreich können sich Personen mit pädophiler Neigung – großteils betrifft dies Männer – an eine der neun Männerberatungsstellen wenden; wobei dies zum Beispiel auf der Homepage der Männerberatung Wien nicht dezidiert ausgeschildert ist.

Dort erhalten Betroffene bis zu zehn Stunden Beratung. Laut Fröhlich eine Möglichkeit, jemanden auf eine Therapie vorzubereiten. Für die Beratungskosten kommt das Familienministerium bzw. in Oberösterreich das Land auf. Eine Therapie müssten die Betroffenen selbst bezahlen.

(Gudrun Springer/DER STANDARD, Printausgabe, 10./11.12.2011)

http://derstandard.at/1323222671660/Chemische-Kastration-Der-Kampf-gegen-die-sexuelle-Neigung-zu-Kindern

————————————————————————————————————————————-

Die Wiener Kinder & Jugendanwaltschaft soll dieses Projekt im Männerverein vorgeschlagen worden sein, sehr Aussagekräftig wie alles zusammenspielt.

Männerverein Wien:

Kein Täter werden…

http://www.maenner.at/start.asp?ID=211

————————————————————————————————————————————–

Nicht nur ich bin dieser Meinung!

Kein Täter werden ist kein Projekt zum Schutz von Kindern

http://opposition24.com/kein-taeter-werden-perfide-strategie-der-charite/256202

————————————————————————————————————————————–

Faktencheck  KEIN TÄTER WERDEN…

http://www.gegensexuellegewalt.at/2016/07/12/faktencheck-kein-taeter-werden/

————————————————————————————————————————————–

Sehr zurückhaltend in der Information  ist das Forensische Therapeutische Institut Wien.

Pro Mente pro als Träger…

http://www.ftzw.at/

Für Kinder- und Jugendliche Sextäter  „KEIN TÄTER WERDEN UND BLEIBEN…“

Alles falsche Versprechen!

www.limens.at

————————————————————————————————————————————–

Hier werden jährlich Millionen mit Sexverbrechen verdient und die Vereine und Projekte am Leben gehalten.

Aber Schutz vor Sexverbrechen  für Kinder, gibt es bis heute KEINEN!

Weil man nicht weiß wo eine Gefahr lauert und von all den Nutznießern, die Sextäter gedeckt werden. Auch von Kinderschutzzentren, Fürsorgeämter, Kinder &Jugendanwaltschaften sowie dem weißen Ring. Sie verweigern sich eine Anzeigepflicht im Verein, anzuwenden!

Vergessen Sie nie: Die Rückfallsquote ist 100%! Der Sexverbrecher  die nach wie vor rückfällig werden! Alles andere sind Lügen – Beruhigungspillen für eine desinteressierte, arrogante Gesellschaft.

————————————————————————————————————————————–

 

 


22. Oktober 2016

Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 15:58

Rückfälle unter Fussfesselträgern…

…und Zempathy Pressesptrecher seit Jahrzehnten vom Verein Neustart, ein guter Freund vom Justizminister Brandstetter, behauptet noch immer, dass die Fußfessel Frauen und Kinder schützt!

Andreas Zembaty-Imperium -Neustart sprach von Sparprogramm für die Justiz....Er lügt wenn er sagt, dass würde Opfer schützen...

Andreas Zembaty-Imperium -Neustart sprach von Sparprogramm für die Justiz….Er lügt wenn er sagt, dass würde Opfer schützen…

Das die Kosten dafür so gering seien,(2006, 25.-€ würden die Kriminellen zahlen) und die Gefängnisse leeren würde. Nun die Gefängnisse sind nach wie vor überfüllt, bis auf die Trackte die leer stehen…(Innsbruck 2006)

DIE LÜGE ÜBERWACHUNG von KRIMINELLEN!

Das ist nicht nur eine große Lüge von Verein Neustart und der Gefängnisleitungen, die hier verbreitet wurden, weil es die Fußfessel -Überwachung seit 2006 gab! ElmTech der Vertrag auf 5 Jahre Betreuung(3,5 Millionen Euro im Jahr) der Hard und Software für diese „Überwachung im Hausarrest! Hier lügt man gar nicht, da ja das Nachhause kommen kontrrolliert wird von ausgemachten Zeiten und ob man um Punkt 7h das Haus wieder verlässt in der Früh. Den ganzen lieben langen Tag gibt es keine Überwachung, da das nicht funktioniert. Stellte Zempathy in einem Bericht 2007 fest. Das GPS funktionierte bei Sextätern nicht wenn der Täter in einen Tunnel führ und war danach nicht mehr zu orten.

Das 18.-€ die FFT bezahlen würden ist auch ein Märchen sowie dass Opfer dadurch vor Sexverbrechen geschützt werden würden. Wenn ein Kind schon Opfer ist, hat es minimum ein gravierendes Sexverbrechen hinter sich und ist zerstört.

Nun betteln die Gewinner, von diesen Maßnahmen FFT und Nutznießer Vereinen Neustart und Gefängnisleitungen, von Steuergeldern, dass das Projekt noch erhöht werden soll auf 18Monate ausgedehnt werden soll. Ohne Kontrolle der Sexverbrecher. Denn wie will man Sexverbrecher kontrollieren? Schlafen die Sozialarbeiter, der Psychiater oder die Polizei bei den Sexverbrechern zu Hause? Ansonsten gibt es keine Kontrollen. Das sind LÜGEN!

Fußfessel seit 5 Jahren

—————————————————————————————————————————–

Sexualstraftäter mit Hausarrest-Fußfesselüberwachung….

Schweiz:Fußfesselträger entführt und tötet 19 Jährige bekannter Straftäter
—————————————————————————————————————————————–

9Jahre Fußfesselüberwachung…

9Jahre Fußfesselüberwachung

————————————————————————————————————————————


19. Oktober 2016

Filed under: Aktuelles — here @ 17:11

Zwangsehe – einvernehmlicher Sex

 …und die Anfrage ans Parlament bringt wieder einiges zum Vorschein was Misstände bei der Polizei und Justiz aufzeigt…

Die Schlagzeilen zu diesem Fall, in den Medien

Kronenzeitung (10.12.2015)

13-Jährige vergewaltigt
Ein Mädchen (13) muss in Syrien einen 26- Jährigen heiraten. Nach Vollzug der Ehe nach islamischem Recht flieht das Paar im Herbst nach Österreich. In einer steirischen Asylunterkunft soll der 26- Jährige dann wiederholt die 13- Jährige vergewaltigt haben. Sie ist mittlerweile hochschwanger. Doch die “Ehefrau” macht dazu keine Aussage, der Syrer fühlt sich als Moslem im Recht. Die Staatsanwaltschaft Leoben, die keinen Haftantrag stellte, spricht von einvernehmlichem Sex.

Die Parlamentarische Anfrage

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/BR/J-BR/J-BR_03104/index.shtml

Die Antwort auf die Anfrage…

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/BR/AB-BR/AB-BR_02877/index.shtml

 

————————————————————————————————————————————-

Die parlamentarische Anfrage bringt wieder so manches ans Tageslicht:

 

Was dieser Fall nun zu Tage bringt ist, wieder einmal eine Bereicherung meiner Thesen die ich vertrete.

Keine Statistiken über alle Sexverbrechen ob Innländer oder Ausländer geführt werden.

 

Es werden keine Statistiken über Sexverbrechen geführt. Von einer Anfragespezifischen, manuellen retrospektiven bundesweiten Auswertung, aller entsprechenden Verwaltungsakten wird auf Grund des enormen Aufwandes und der damit einhergehenden Ressoursenbindung im Hinblick auf die Sparsamkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit des Verwaltungshandelns, Abstand genommen.

So viel zur Sexualstraftäter Datei, in Österreich und deren seriösen Führung von Sexverbrechens-Übersicht.

Wird die Öffentlichkeit über Sexverbrechen von der Polizei informiert? (in dem Fall oben)

Nein, bei Sittlichkeitsdelikten (Vergewaltigung ist immer noch kein Verbrechen, sondern ein Delikt) aus Opferschutzgründen wird die Öffentlichkeit nicht informiert.

Welch eine Lüge unter der Tarnkappe: „Opferschutz“. In Wahrheit dient das, dem Sexverbrecher, nicht der Öffentlichkeit in ganzen Ausmaß seiner Sexverbrechen bloßgestellt zu werden und das Mitgefühl für die Triebtäter nicht nachlässt.

Betretungsverbote wurden dem Ehemann der Syrerin (13) Hochschwanger!

Psychologische Betreuung wurde angeboten, der Mutter und dem Kindopfer von Sexverbrechen.

Nur wenn das Opfer sagt, es will in einer anderen Unterkunft untergebracht werden, dann wird eine Trennung vorgenommen. Nur wenn Gewalt im Spiel ist, greift die Fürsorge usw. ein.

Aufgeklärt über Selbstbestimmung, beim Sex, werden dem Asylmädchen in Einzel- und Gruppen -Gesprächen bei gebracht und in Workshops. Das Mädchen hat ihr Kind schon bekommen und man hörte nichts mehr von diesem Fall.

—————————————————————————————————————————————
Zynischer Staatsanwalt von Leoben, sieht in den Vergewaltigungen, eines 13 jährigen hochschwangeren Mädchens als einvernehmlichen Sex!

Staatsanwalt legalisiert Ehe mit Kindern

———————————————————————————————————————————–

Caritas meldet dass es zwei Fälle gab von Zwangsehen mit Syrern die nach Österreich geflüchtet waren…

Verheiratete Kinder

———————————————————————————————————————


Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 09:36

Profiler Dr. Müller …

…sagt in seinem Interview folgendes:

„Und er zitiert dazu den Autor John Steinbeck: Es gibt Menschen, die in Erfahrungswelten leben, die wir nicht betreten können.
„Lassen sie also in all ihren Urteilen Vorsicht walten.“

Dr. Müller Kriminalpsychologe und Profiler…

Kriminalpsychologie für Recruitingprozess
—————————————————————————————————————


18. Oktober 2016

Filed under: Berichte & Artikel — here @ 19:40

Kriminellen muss man Grenzen setzten…

…und das  mit allen Mitteln die man zur Verfügung hat…

Sollte auch von der Justiz und der Polizei guttiert werden, dem ist nicht so. Man ist darüber empört, wenn man als Bürger, Kriminelle in ihre Schranken weist, mit modernen Mitteln bekämpft.

 Facebook-Video führte zu Reifendieben

Facebook-Video führte zu Reifendieben

Der Polizei geht das zu weit, und könnte gerichtliches Nachspiel haben. Kriminelle beim Abtransport der Beute, darf man nicht veröffentlichen um die Täter so schnell wie möglich verhaften zu können. Nein, sie haben ja die Überwachung zum Spaß montiert oder? Die Polizei hätte die Diebe ohne diese Aktion vom Besitzer dieser Firma, gar nicht gefunden!

Es dürfe nur ein Video mit Einverständnis der Staatsanwaltschaft veröffentlicht werden.

Krone online Facebook- 18.10.2016

BM.I – Bundesministerium für Inneres…

BMI Krone Bricht

Zitat aus dem BMI:

Wir sagen: so geht Täterausforschung heute! „DANKE“

————————————————————————————————————————————–

Ganz anders verhält es sich, wenn man Sexverbrecher, auf frischer Tat mit zwei nackten Buben im Hotelzimmer auffindet, als Fremdenpolizei, und der Täter mit herunter gelassener kurzer Hose vorfindet. Die Fotos und das Verhaftungsvideo heute noch das Internet ziert, und verhaftet wird. Sich mit 5000 Euro frei kauft und nach Österreich ausreiste, obwohl ein Haftbefehl gegen ihn lief.

Wenn man darüber deutlicher berichtet,  Eltern warnt, wird man von noch nicht verurteilten mutmaßlichen Sexverbrecher vor Gericht gezerrt und verurteilt, schneller, als der nun in Thailand (Dez. 2015 verhaftet) inzwischen bedingt verurteilte, mutmaßliche Bubenschänder.

Zu einer Teilbedingten-Geldstrafe auf drei Jahre! Wegen Übler Nachrede wurde ich verurteilt!

Weil ich den Eltern und Bewohnern von Wien, Infos so zukommen ließ, die er als Hausverwalter betreute. Da Leute von Wien, mich, auf ihn auch aufmerksam machten, erfuhr ich, von der Namensänderung, die er 2013 im Jänner vollzogen hat.

Er wurde in Österreich nur 2012 angeklagt, aber der Fall, zog sich dahin, wie ein Kaugummi (Ruhennd)und dementsprechenden Justiz -Pannen, wie keinen Dolmetscher zu haben, oder am Schluss hieß es man wartet auf die  Aussagen der betroffenen Buben und die Beweise von Thailand.

Inzwischen hat sich doch etwas in Bewegung gesetzt und zwar in Thailand. Dort wurde die Information endlich an der richtigen Stelle deponiert, nicht vom Außenamt- Konsulat, nein, auch nicht von der Justiz in Wien. Hier waren andere Mächte am Zug. Die  endlich Zielführend waren.

Das man, wenn man zum Schutz von Kindern arbeitet, verurteilt wird, ist zwar ein Tatumkehrakt, der sich gewaschen hat. Aber es zeigt auch, dass die Justiz  gegen den Schutz von Kindern arbeitet.

Kärntner wurde in Asien verurteilt

Kärntner in Asien verurteilt

—————————————————————————————————————————————–

Welche Gefahr von den beiden Sex-Kindermördern danach noch immer ausgeht, nimmt die Justiz und die Experten  die sie begutachten, wissentlich in Kauf.

LUCA und Thomas Klinger könnten noch leben, wenn der Verein "Die Möwe" und die Fürsorge in diesen Fällen gehandelt hätten wie es sich gehören sollte.

LUCA Haaser  und Thomas Klinger könnten noch leben, wenn der Verein „Die Möwe“ und die Fürsorge in diesen Fällen gehandelt hätten, wie es sich gehören sollte.

Deren Sexverbrecher und Mörder sind bestimmt schon frei und freuen sich ihres Lebens wieder. Kinder sind überall zu finden, besonders im Internet und auf dem offiziellen Kinderschänder- Mitglieder-Markt gibt es Tips, Infos wie die Plattform Krumme 13 es noch immer ist mit weltweiter Vernetzung.

In den Psycho-Sanatorien-Wohngruppen wo die Sexverbrecher untereinander sind und sich bereichern.

Bei „Männervereinen“ z.B.: Wien, die vorgeben Sexverbrechen zu verhindern. Sind ebenfalls Kennenlern- Gruppen und zuführen von anderen Sexverbrecher- Infos Austausch. Gruppentherapien sind absolut dazu geeignet. Gibt keine besseren Treffpunkte für Kinderschänder wo sie dann sich vernetzen und eigene Verteilerzentren schaffen im Netz.

Der Verein Neustart ist ebenfalls so ein Vermittler-Verein, für und mit Kinderschänder -Therapie und Gruppentherapien. Spielen die gleichen Systeme sich ab, wie in den vorhergehenden Systemen.

—————————————————————————————————————————————–

 


Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 16:33

Offener Brief an Nationalratspräsidentin…

Anlässlich dieser geplanten Versöhnungsgeste ersuche ich die Nationalratspräsidentin am 18.10.2016 mittels eines offenen Briefes endlich die Installierung einer großen und übergeordneten Missbrauchskommission in Österreich zu veranlassen:

OFFENER BRIEF…

Offener Brief Nationaratspräsidentin

 

Michael Tfirst

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Tfirst

—————————————————————————————————————————–


Filed under: Wie müsste Hilfe aussehen? — here @ 13:44

Was ist effektiver Schutz für Kinder?

…der, ist bis heute, leider in Österreich noch nicht vorhanden. Da die Lobby und Unterstützer Nutznießer, ihn vehement  bekämpfen, in dem sie sich für den Schutz von Sexverbrechern stark machen.

Für Jedem Menschen der Bevölkerung zugängig sein muss! Um Kinder vor Sexverbrechen schützen zu können!

Für Jedem Menschen der Bevölkerung zugängig sein muss! Um Kinder vor Sexverbrechen schützen zu können!

 

Veröffentlichen die einzige Möglichkeit ist: KINDER vor Sexverbrechern schützen zu können!

 

Politische Organisationen, Politker aus allen Parteien, Vorreiter sind Grüne und SPÖ, die sich dem Vorschlag :“ Endlich die Tatumkehr abzuschaffen, oder eine Anzeigepflicht einzuführen sofort ablehnen.“ Die 68iger Generation und deren Nachkommen setzen die Generationsübergreifende Sexualität noch immer fort, wollen es straffrei bekommen. Sextäter müssen geschützt werden.

DAHER KANN ES KEINEN SCHUTZ FÜR KINDER IN UNSERER GESELLSCHAFT GEBEN.

Wer eine Anzeigepflicht aus niedrigen Gründen ablehnt(z.B. des Fortbestandes des Vereins) vorzieht, macht sich als Mittäter schuldig! Denn die Begründung „Es würde das Vertrauen zu Fürsorge und Co. mindern!“ Kann man nicht nachvollziehen, wenn Kindopfer zu ihnen gebracht werden, dann im Kreis, der Vereine geschickt wird und am Ende dem Kind eingeredet wird, dass der Papi eine Therapie macht(die auf freiwilliger Basis passiert beim Verein Neustart, oder Männer Verein) und es nicht mehr sexuell belästigen wird. Das sind Lügen! Natürlich nimmt er das nächst kleiner Geschwisterl, dann zur sexuellen Befriedigung her -(Nichte,oder Nachbarkind).

Viele Betroffene erzählten mir, dass sie erst als alle erwachsenen Geschwister sich trafen und von einer Schwester erfuhren, was ihr der Vater angetan hat, der zweiten,dritten jüngeren Schweseter nicht anders erging.

Diese Frauen ihr Leben in Abhängigkeiten verbrachten von Partnern, von Drogen und Alkohol, sowie Todessehnsucht, Arbeitssucht und Selbstmordversuchen. Keine Einzelschicksale.

 

SEXTÄTER sind nicht therapierbar, das zeigen die Wiederholungstäter ja auf. Wer das nicht glaubt ist ein unverbesserlicher Träumer!

Was muss getan werden?

Was muss getan werden

————————————————————————————————————————————–

KINDER zu SCHÜTZEN…

Ist die Verantwortung von uns allen!

 

 

Ich war ein Kleinkind als alles begann... 1953

Ich war ein Kleinkind als alles begann… 1953

Art-Text ©-reisingerh.6.6.2014

 

Der Schutz  für unsere Kinder

Kann nur funktionieren, wenn Kinderschänder –Sextäter

sichtbar gemacht werden!

Zitat©reisingerh.1998

 

WARNEN ist erlaubt!

Durch Flugblätter u.ä. sich und den Kindern

SCHUTZ bieten.

 

—————————————————————————————————————————————

 

Effektiven Schutz gibt erst…

… nur wenn ich als Elternteil weiß, wo eine Gefahr für mein Kind gegeben ist, durch einen Sextäter, kann ich mein Kind schützen!

Wir in Österreich haben bis Ende Dez. 2015 folgende Sextäterzahlen aus meinem Zeitungsberichte Archiv und den Zahlen das das Justizministerium frei gibt jedes Jahr. Die Zahlen von Fürsorgeämtern und Opfer- Kinderschutzvereinen sind hier nicht miteinbezogen, da nicht bekannt!

Die verurteilten Sextäter Österreichs bis Ende Dez.2015

Die verurteilten Sextäter Österreichs bis Ende Dez.2015

Zahlendiagramm©reisingerh.2016- Zahln von 77.727 rechtkräftig verurteilten Sextätern in Österreich.

Zahlen von verurteilten Sextätern bis Ende Dez.2015

Von diesen 77.727 verurteilten Sextätern, darunter auch Sexualmörder, wissen weder ich noch Sie, wenn sie entlassen wurden oder werden, wo sie einziehen, wo sie leben. Und da birgt sich die Gefahr für Ihre Kinder, Opfer von Sexverbrechen zu werden. Wenn alle diese Triebtäter veröffentlicht werden würden, wüssten wir es. Es hängt alles davon ab wie Ihre Einstellung dazu ist. Die Sexverbrecher haben kein Problem damit ihre Opfer auf einer Kinderschänder Webseite im Internet dar- anzubieten! Es gibt Millionen von Kind-Opfer-Prangern im Dark-Net! (auf schwer zugängigen Webseiten der kriminellen-Kinderschänder-Organisationen. Wo Akademiker die größte Mitgliedergruppe sind, in diesen sexuell absolut abstoßenden und sadistischen Gräueltaten -Portalen von Sexverbrechen zu sehen sind.) Jeder Klick, auf ein Sexverbrechen bringt Geld.

Auf verschiedenen Speichermedien werden die Sexverbrechen archiviert von jedem Kinderschänder heutzutage! Ohne eigenen Produktionen bekommt keiner was von anderen Kinderschändern

Auf verschiedenen Speichermedien werden die Sexverbrechen archiviert von jedem Kinderschänder heutzutage! Ohne eigenen Produktionen bekommt keiner was von anderen Kinderschändern

Foto©reisingerh.2016

Solange, niemand erfährt von Sexverbrechern, die sich neue Frauen suchen, um zu Frischfleisch- sprich Kinder, Buben, oder Mädchen kommen zu können, bleiben die Gefahren für die Kinder sehr hoch. Und am höchsten in den Familien.

Sextäter zu veröffentlichen hat auch abschreckende Wirkung (bis auf 5% unbelehrbare) denke ich, da sich jeder Mann überlegen würde, gehe ich so ein Risiko überhaupt noch ein, ist es mir das wert?

Dazu gehört gefordert eine Mindeststrafe für Sexverbrechen ohne Ausnahme ab 5 Jahre! Keine Bedingten – Geld- u. Teilbedingten Strafen mehr. Da der Strafrahmen ja bis 10 Jahre heißt.

Auch diese Maßnahme würde abschrecken und zu einem Erfolg führen, da es sich sehr viele Triebtäter, überlegen würden.

Dann gehört von den von uns bezahlten Vereinen ein ANZEIGEPFLICHT eingefordert werden müssen, da bei der Fürsorge, Kinderschutzzentren, Kinder& Jugendanwaltschaften, Weißer Ring, Verein Neustart, Männervereinen die Anzeigepflicht abgelehnt wird.

Und solange wir das in Österreich nicht durchgesetzt haben, gibt es keinen Schutz für unsere Kinder!

Wie schütze ich mein Kind vor Sexverbrechen?

 

Indem ich eine frühkindliche Sexualerziehung ablehne und mein Kind aus solchen Kindergärten nehme wo Sexspiele in Kuschelzellen praktiziert werden. Denn das fördert zukünftige Sextäter.

2010 hatten wir in Österreich 607 Sextäter die Kinder und Jugendliche Straftäter waren. Davon waren nur 98 Strafmündig! 509 Sextäter waren unter 14 Jahre alt und sie haben kleineren Kindern sexuell misshandelt genötigt, vergewaltigt.

Sextäterzahlen Österreichs

Sextäterzahlen Österreichs

Vor diesen 77.727 verurteilten Sextäter gibt es keinen Schutz, da wir nicht wissen, wo sie nach ihrer Verurteilung in der Anonymität verschwinden. Es könnten einige von denen, Nachbarn von Ihnen sein, oder Sie als neue Partnerin auserkoren haben… Im Kindergarten ihres Kindes Arbeit gefunden haben Dank Verein Neustart oder Männer Vereinen. Diese Vereine leben von Sexverbrechen an Kindern.

————————————————————————————————————————————————

PETITION: „VERÖFFENTLICHUNG VON SEXUALSTRAFTÄTERN“ unterzeichne!

Wenn Sie auch dieser Meinung sind, dann unterschreiben Sie auch hier:

Veröffentlichung von Sexualsraftaten

Indem ich für eine Veröffentlichung von Sextätern stark mache weil:

Begründungen:

  1. Ich, meine Kinder besser vor Sexualstraftäter schützen kann, wenn ich weiß, wo er/sie lebt. Wie viele Sexualstraftäter in meiner Umgebung leben, ob mein neuer Freund unter den Sextätern aufgelistet ist und ich sofort diese Liebe, Freundschaft aufgebe, zum Schutz meiner Kinder. Alleinstehende Frauen, geschiedene Frauen sich vergewissern können dass sie nicht einem Kinderschänder in die Hände fallen, einem Vergewaltiger.
  2. Es die effektivste Hilfe zugleich für Sexualstraftäter ist, wenn sie wissen, sie stehen unter großer Beobachtung und kommen nicht mehr so leicht an Kinder ran, wie bisher. Natürlich kann man es nicht ganz verhindern, aber die Zahlen würden sinken! Die Opfer würden gestärkt und würden nicht mehr schweigen.
  3. Wenn man erfährt wie hoch seine Wiederholung ist, der Sexual- Straftaten anhand der Vorstrafen, so kann man auch seine Gefährlichkeit
  4. Wenn er geschieden ist erfahre ich dann, warum, auf dieser INFORMATIONS-Webseite, die Arbeitsplätze bringen würde, da sie täglich aktualisiert werden müsste. Da die Dunkelziffer 300% höher ist als wir ahnen. Und Strafregister ausgearbeitet werden müsste. Verstorbene Triebtäter aussortiert werden müssten.
  5. SOS –KINDERDÖRFER, Fürsorge-Pflegeltern, Mütter, Kindergärten, Schulen, Internate, Wohngruppen für Kinder u. Jugendliche könnten sich da informieren um nicht Kinderschänder einzustellen, wie es heute noch immer passiert
  6. .Strafregister Auszug eines Sexverbrechers der von der Fürsorge zwei Mädchen in Pflege bekam. Er verbrannte eines seiner Opfer in Tschechien und erhängte sich in der Zelle. „Fall Anita“ Trotz dieser Vorstrafen wurde er alleinerziehender Pflegevater. Und das darf nicht mehr passieren. Das kann mit einer Veröffentlichung verhindert werden.
  7. Es würde über dieses Thema ganz anders diskutiert werden, da man einen ganz anderen Einblick in diese Szene bekommt und wenn man sieht, dass 35 Triebtäter in einem Wohngebiet leben neben Kindergärten und Schulen, neben Spielplätzen, wenn sie keine Familie gründen.

Die Angst von Lynchjustiz ist ein Märchen, da alle Opfer wissen wo ihre Peiniger wohnen. Und bis heute max. 3 Fälle von Selbstjustiz mir zu Ohren kamen und die Täter mehr Strafe bekamen als die Vergewaltiger. Und von keinem Opfer verübt wurde.

Nur, wenn ich weiß, wo eine Gefahr droht, kann ich sie abwehren. Anonymität schützt den Sextäter! Und derjenige, der sie vertuscht, macht sich am nächsten Sexverbrechen an Kindern mitschuldig. Wer nicht anzeigt, macht sich als Beitragstäter schuldig und kann wegen unterlassener Hilfe belangt werden, später vom Opfer!

 

Ich wünsche mir glückliche Kinder die Angstfrei aufwachsen können! Eltern die sich ihrer Verantwortung wieder bewußt werden dihren Kindern gegenüber. Denn der größte Schutz der Triebtäter ist,

Ich tue, was ich kann und werde nicht aufhören Sexverbrecher in ihre Schranken zu weisen. Auch wenn es mir Vorstrafen einbringt.

Und hoffe auf Sie ebenfalls mutig zu handeln!

—————————————————————————————————————————————–

Video Vortrags Angebot von mir für:
Universitäten, Studenten, Eltern, Groß-Steifeltern, PädagogenInnen, KindergartenbetreuerInnen, usw.

Video Vortrag für

———————————————————————————————————————


16. Oktober 2016

Der größte Kinderschänder-Markt im Internet…

…aber der Tatort ist Ihre Familie wärend Sie als Mutter einkaufen, oder Nachtdienst absolvieren, oder in einem Seminar auf Kur, sind Ihre Kinder hilflos ihren Familienmitgliedern ausgeliefert.

Sara das Mädchen und die Kinderschänder, ist kein Einzelfall, in Österreich gibt tausende solcher Kinderschänder die mit Geldstrafen bei Gericht belohnt werden. Die österreichischen Fahnder nie einen einzigen Kinderschänder-Ring aufdecken, im eigenen Land, sondern die USA, oder die Nachbarländer die Kinderschänder Vereinigungen im Netz aufstöbern…

 

Sexverbrechens-Beweismaterialien werden auch wie Pornografie an den Börse gehandelt!

ZDF – 37• hat mir  zur Information und Aufklärung die Erlaubnis erteilt, das Video zu verwenden!

Das Mädchen und die Kinderschänder

Die Rechte sind beim ZDF

Sexverbrecher sind keine harmlosen Männlein, nein, sie sind sexuell sadistisch veranlagte Triebtäter, die sich dazu entscheiden und zu den neureichen Millionären zählen, je nachdem ihrer Brutalität die sie an Kindern ausüben, um so höher das Ansehen in diesen kriminellen Verbindungen! Kreuz und quer durch Österreich. (und in die ganze Welt reichen deren Arme).

Puls 4 Nachrichten!

Kinderschänder werden von allen Seiten geschützt...

Kinderschänder werden von allen Seiten geschützt…

So werden Kinder gefügig gemacht und gequält von ihrenen Väter-Peinigern und Onkeln, Müttern und Tanten usw. Die Endproduktion findet man im Internet.

Krank- So werden Kinder gefügig gemacht gequält

———————————————————————————————————-


13. Oktober 2016

Die Kinder lassen grüßen…

….ein Film der ab 10.11.2016 in den Kindos Österreichs vorgestellt wird.

Die Kinder lassen grüßen

Die Kinder lassen Grüßen

————————————————————————————————

TIROLER HEIMKINDER

Jetzt reden wir

14 ehemalige Heimkinder erzählen…

Jetzt reden wir

—————————————————————————————————

Meine Bücher können Sie hier erwerben…

Biografie: TOTE KINDERSEELE Mein Weg zurück ins Leben…

Mein Weg zurück ins Leben

Mein Weg zurück ins Leben

Tote Kinderseele mein Weg zurück ins Leben

Oder bei meinem Verleger: MV- Kärnten

Memioren-Verlag-Bauschke Kärnten
—————————————————————————————————-
Kinderbuch: „Whisky der Mischlingshund“ Eine tiefe Freundschaft zwischen einem Mischlingshund und einem 10 jährigen Jungen…

Kinderbuch über eine tiefe Freundschaft zwischen einem 10 jährigen Jungen und einem Mischlingshund

Kinderbuch über eine tiefe Freundschaft zwischen einem 10 jährigen Jungen und einem Mischlingshund

In Buchform zu bestellen:

unter: reisingerh@xpirio.at
——————————————————————————————————————-





© 2005-2009 gegensexuellegewalt.at - Impressum