8. Dezember 2016

Richter in Österreich unter den Kinderschänder- Vereinen…

Österreich:  Sexverbrecher  zugewandte Skandal –Justiz…

… die sich mit den Sexverbrechern  sehr schwer tun, sie wirklich zu verurteilen, die große Frage die ich mir dabei stelle ist: WARUM?

 

Richter u.Staatsanwälte Befehlsempänger von Rechtsanwälten Gutachtern u. Sexverbrechern...

Richter u.Staatsanwälte Befehlsempänger von Rechtsanwälten Gutachtern u. Sexverbrechern…

Cartoon©reisingerh.2008

BESTEHT ÖSTERREICHS JUSTIZ…

….nur mehr aus Kinderschänder- Ring- Mitgliedern- Beteiligten an Sexverbrechen an Kindern als Staatsanwälte und Richter? Dass Rechtsanwälte diese Vorliebe haben, ist nichts Neues, daher verteidigen sie ja auch diese Klientel.

Aber in Österreich gibt es eben bekannt gewordene Richter! Auch Staatsanwälte die in einem Kinderschänder-Ring-Mitglieder, waren, oder sich von einer Begleitagentur Kinder und Jugendlich in ihre Hotels, oder Penthäuser chauffieren ließen, vom Zuhälter zugeteilt, oder dessen Chauffeur.

Richter u. Staatsanwälte Befehlsempfänger von Rechtsanwälten Gutachtern u. Sexverbrechern…

Bisher größter Schlag gegen Kinderpornoszene in Österreich

Jeder dieser hier aufgedeckten Kinderschänder- Bandenmitglieder die sich im Internet an grausamen Sexverbrechen, sexuell  sadistischer aufregender Folter an so gequälten, Babys und Kleinkindern, Kindern ihre sexuelle Lust erfüllen, sind alle REALE KINDERFICKER!

Denn es bekommt KEINER von den Sexverbrechern ohne eigene Filmprodukten im Internet nichts! Das ist Fakt!

ÖSTERREICH:
Bisher größter Schlag gegen Kinderporno Szene: 935 Verdächtige ausgehoben…

POLITIKER, ÄRZTE,MINISTERIUMMITARBEITER, RECHTSANWALT, LEHRER UND PERSONEN DIE MIT KINDERN ARBEITETEN wurden hier ausgeforscht, von den USA, die, die Täter weiter an Österreich auslieferten um sie hier zu bestrafen!

Es geschah außer einer großen Schlagzeile nicht viel! Politiker und Minister wurden bagefertigt und freigelassen von jeglicher Schuld. Obwohl ich damals schon schrieb und wußte, dass man ohne eigene Sexverbrechenbeweis-Produktionen im Internet nichts bekommt! (Ungeschriebenes Gesetz in dieser Szene wie in der Unterwelt!) Anders kann so ein grausamer Markt mit Kindern gar nicht funktionieren! Daher ist die Fahndung so hilflos ohne Fahndungsauftrag in Österreich! Bekannt ist Österreich als Schlarraffenland für Kinderschänder! Da ihnen hier nichts passiert!

Schlagzeile: Größter Schlag gegen Kinderporno -Szene 935 Verdächtige…

Bisher größter Schlag gegen Kinderporno-Szene 935 Verdächtige

—————————————————————————————————————————————

 

935 Verdächtige in ÖSTERREICH…

 

Die Justiz liegt vor den Kinderschändern am Boden und kriecht vor ihnen umher... anders kann man das nicht bennen was in Österreich geschieht.

Die Justiz liegt vor den Kinderschändern am Boden und kriecht vor ihnen umher… anders kann man das nicht bennen was in Österreich geschieht.

Cartoon©reisingerh.20015

Das sind die Tatsachen und jedes Bild ein sexuelles Verbrechen an dem Kind das man dort sieht…

Internet -Pranger -Kindopfer werden vor laufendender Kamera sexuell gefoltert, vergewaltigt, aber auch Babys ermordet!

Ausgehend von einer kroatischen Internetseite ist den heimischen Behörden der bisher größte Schlag gegen Kinderpornografie gelungen.

189 Männern in Österreich wurde im Zuge der Operation „Sledgehammer“ der Besitz oder die Weitergabe von obszönen Aufnahmen nachgewiesen, so das Bundeskriminalamt (BK) am Freitag bei einer Pressekonferenz in Wien.

Das Material zeigte fünf– bis zwölfjährige Kinder aus den USA und Paraguay. Die Verdächtigen stammen aus allen Bundesländern und wurden angezeigt. Gegen 97 Personen wird noch ermittelt, die Auswertung der Datenträger ist noch nicht abgeschlossen.

Keine Details.

Politiker und Lehrer befinden sich unter den Verdächtigen, Details dazu wurden nicht bekanntgegeben. Vom Täterprofil her seien die Beschuldigten Männer aus jeglicher privaten und beruflichen Schicht, betonte Ermittlungsleiter Harald Gremel vom BK.

Unserer Justizia kann man nicht mehr vertrauen, sieht man sich die Urteile an!

Unserer Justizia kann man nicht mehr vertrauen, sieht man sich die Urteile an!

 

„Kinderschänder darf man der Öffentlichkeit nicht zeigen, man könnte ja sonst die Kinder vor ihm schützen, oder?“

Unter den ausgeforschten befanden sich:

  • Politiker
  • Ärzte,
  • Polizeibeamte
  • ein Anwalt,
  • Ministeriumsmitarbeiter,
  • Gemeindebedienstete sowie weitere
  • Beamte, Lehrer zählen zu den mutmaßlichen Tätern.

 

Selbstaufnahmen.

Auf dem PC eines Mannes sei im Zuge der Ermittlungen beispielsweise eine Selbstaufnahme mit einem fünfjährigen nackten Mädchen gefunden worden, erzählte Gremel.

Das Video zeigte, wie das Kind bei der Selbstbefriedigung des Mannes zusehen musste. Der Kriminelle mache nun eine Therapie. Gegenüber den Behörden gab der Mann an, er sei „froh“, erwischt worden zu sein, bevor er das Mädchen angefasst habe. Ein gewerbsmäßiger „Hersteller von kinderpornografischem Material befand sich nicht unter den österreichischen Verdächtigen.“

Ich weiß,dass diese Behauptungen nicht stimmen, sondern die Fahnder schauen auch nicht alle Daten durch, und so kann man auch keinen tiefen Verzweigungskern ausforschen! Das sagen österreichische Fahnder:

Zitiere aus KTZ 2012, runder Tisch: Kindervergewaltiger Therapie oder Gefängnis...

Wie sehen das die Kriminalisten?

 Erwin Rogi:

Das Problem ist, dass es dafür einen Markt gibt.

Das heißt, wer in Villach, Paternion oder Ferlach auf so eine Seite geht, muss bereits selbst Bilder oder Videos geliefert haben?

 Erwin Rogi:

Man muss zumindest einmal etwas eingeben, damit man in die Szene hineinkommt. Das ist richtig.

Wir dürfen das nicht, die Polizei kann nicht als Agent Provokateur anbieten.

2012 Runder Tisch KTZ Kärnten Diskussion:
Kindervergewaltiger: Gefängnis oder Therapie?

Kindervergewaltiger: Gefängnis oder Therapie

—————————————————————————————————————-

Auch Steirer dabei.

Fast ein Drittel der Beschuldigten stammt aus Wien, auch in der Steiermark und Niederösterreich gibt es eine große Zahl an Beschuldigten. In der Bundeshauptstadt führten die Ermittler anhand von 291 Damensitzen bei 94 Männern Hausdurchsuchungen durch. Dabei wurde rund 14.000 Computer, Disketten und Festplatten sichergestellt, gefunden wurden weitere verbotene Waffen plus Munition sowie eine Hanfplantage. Manche Verdächtige waren bereits vorbestraft bzw. amtsbekannt, so Gremel.

935 Verdächtige. Insgesamt wurden bei den seit Jänner 2008 laufenden Erhebungen 935 verdächtige Österreicher identifiziert, 25 davon konnten nicht mehr ausgeforscht werden.

 

Die Justiz ist der Schutzschirm für Sexverbrecher und Kinderschänder -Ring- Beteiligte….

Gegen den Großteil – 624 Männer – musste das Verfahren eingestellt werden, da sie das Material im Internet angesehen, jedoch nicht heruntergeladen hatten, erklärte der Ermittlungsleiter.

„Sie machten auch gar keinen Hehl daraus.“ Laut der noch geltenden Gesetzeslage ist das bloße Ansehen von Videos jedoch nicht strafbar.

Entdeckt 2007. Entdeckt wurde der Kinderpornografie-Ring von den kroatischen Behörden bereits Ende 2007. Eine Homepage zeigte 99 aus Estland heruntergeladene Kinderpornografie-Fotos. 16 davon gehörten zu einer Aufnahmeserie aus den USA und Paraguay, die neun bis zwölfjährigen Opfer konnten identifiziert werden. Ein noch unbekanntes Mädchen dürfte erst fünf bzw. sechs Jahre alt sein.

12 Millionen Besuche. Bei einer Überwachung der Homepage wurden innerhalb von drei Tagen zwölf Millionen Besuche gezählt, die 144.285 IP-Adressen in 170 Ländern zugeordnet werden konnten.

Im Jänner 2008 wurde
Österreich von der Interpol über die dabei knapp 1.000 ausgeforschten Internetnutzern in der Alpenrepublik informiert.

Quelle: Österreich: Interpol über die dabei knapp 1000 ausgeforscht Steiermark -Kärnten online 13.03.2009

————————————————————

Zitat:

SPD – POLITIKER Tauss in Deutschland ebenfalls unter Verdacht zu den Kinderschänder Verbrechensmaterial- Sammler zu gehören, sagte folgendes zu KINDERPORNOKONSUMENTEN“:

Nach seiner Darstellung hat er vor zwei Jahren versucht, sich der Szene zu nähern“, um Missbrauch nachzuweisen und Kontakte zu knüpfen – für seine „politische „Arbeit.

„Man kommt heute der kinderpornografischen Szene nur nahe,

wenn man selbst szenetypisches Material anbietet“,

erklärte Tauss.
——————————————————————————————————————————————

Jörg Tauss verlässt auch die Piratenpartei, denn er wurde verurteilt zu 1 Jahr und 3 Monaten bedingt… ging in Revision und hofft, dass der OLGH für ihn mehr verständnis hat als das Erstgericht….

Ex Abgeordneter vor Gericht Tauss gibt den Anti Porno Sheriff….

Ex Abgeordneter vor Gericht Tauss gibt den Anti-Ponro -Sheriff

——————————————————————————————————————————————————

Und das kann man und muss man auf alle Kinderschänder -Verbrechensmaterialiensammler-Produzenten umlegen, die sich an dem sexuellen Kindopfer -Pranger bedienen, wie die hier aufgedeckten 935 Kinderschänder

POLITIKER, LEHRER, Beamte, Ministeriumsmittarbeiter, Gemeindebedienstete, Ärzte und ein Rechtsanwalt aus Österreich waren darunter zu finden.

Diese Untersuchungen werden im Nachhinein publiziert, wobei das Ausland die Arbeit für die österreichischen Fahnder machen muss, da unsere Fahnder gar nicht dazu ausgestattet sind, um die Kinderschänder – Sümpfe in Österreich auszuforschen und dann vor Gericht zu bringen!

Die Justiz arbeitet gegen die Fahnder und die Kindopfer die auch in Österreich produziert werden müssen und von denen als ganz „harmlose“ dargestellten Kinderschänder, die hier aufgedeckt wurden, um auf anderen Servern sexuelle Verbrechensmaterialien mit sich und den Kindern, auf den grausamsten Kindopfer- Prangern abholen, anschauen ,tauschen und weitere ablegen zu können!

Auch wenn es Mädchen sind die man den USA zuordnen kann und aus Paraguay, so können diese genauso gut in Österreich leben, meinen Sie nicht, auch?

In einer multi- kulturellen Gesellschaft wie Österreich nun einmal ist!

Ich hoffe nun auch den blindesten Menschen die Augen geöffnet zu haben, mit diesem Bericht!

Alle 935 Österreicher sind reale Kinderschänder und man müsste bei den Verhören endlich andere Methoden anwenden um auch die eigenen Produktionen zu bekommen, um sie dann nach dem Gesetz 104a Sklavenhandel zu verurteilen 10 bis 20 Jahre, dann werde es Wirkung zeigen und diese Herren würden sehr schnell zum „normalen“ Sex zurückkehren!

Denn ab 2008 sind schon 12 bis 16 Jährige Jugendliche

(und schon kein Frischfleisch mehr, diese Ware wird schon von den meisten Kinderschänder als zu alt und verbraucht angesehen und nicht mehr „geliebt“!)

unter dieser Kinderschänderschicht die auch bei politischen Diskussionen von Gesetzen mitdiskutieren!

Keine Opfervertreter zulassen, die sich für diese Kindopfer einsetzen und sich darin vertreten sehen könnten!

————————————————————————————————————————
HIER LESEN SIE EINEN TATSACHENBERICHT von einem KINDOPFER, dass im Internet gehandelt wurde „als DAS KOPFTUCHMÄDCHEN“ in Aktenzeichen – XY ungelöst ZDF vor Jahren gesucht worden! Um es zu befreien von ihren Qualen durch den Stiefvater!

Lesen Sie bitte hier, damit auch Sie Einblick sich verschaffen was hier vorgeht und wie Kinderschänder aller Gesellschaftsschichten ihre sexuellen Verbrechen vermarkten!

Sara, das Mädchen und die Kinderschänder

—————————————————————————————————————————————-

KEIN EINZELFALL!!!

Und dieser brutale Sexverbrecher von Sara, gab zu:

„Wer nichts hat, bekommt auch nichts!“ Das sind so die Gesetze in der Unterwelt sowie in der kriminellen Kinderschänderszene! Damit der Verrat so eingedämmt wird.

————————————————————————————————————————

Denn wo bleiben die Richter, die sich hier nicht in den gleichen Sumpf ziehen lassen wollen? Wo sind noch Richter, denen man glauben schenken kann, oder sogar Vertrauen?

Wann begreift die Richterschaft, dass die Kinderschänder schon lange ihren Ruf eines juristischen Rechtsstaates zerstört haben?

Und mit Kinderschändern in den eigenen Reihen, ist das Gegenteil der Bevölkerung schwer erklärbar, oder nicht?

Dass Rechtsanwälte hier mit von der Party sind braucht man ja nicht bezweifeln, da sie ja die Kinderschänder verteidigen wie goldene Eier

Sie gehen sogar soweit, dass sie Opfer öffentlich verleumden, sie entmenscht und für geistig krank hinstellen lassen in den Medien um die Bevölkerung auf Seite des Kinderschänders zu bekommen so wie es Dr. Wolfgang Moringer aus Linz nun mit der ermordeten Barbara tat, mit Hilfe der Medien-Förderung und der Gutachterin Heidi Kastner?

Ist das das Rechtsverständnis der Justiz Österreichs?

Die Justiz den Medien diktiert was sie bringen dürfen und was nicht.

Daher in der letzten Zeit keine Berichte mehr über sexuelle Verbrechen an Kindern die auf Bezirksgerichten abgehandelt werden oder Landesgerichten…

Die Justiz die Gesetze bestimmt:

1 Jahr für INZEST, womit man den Vater der seine Tochter vergewaltigt bestraft. Ist eine Höchstleistung an Gesetz für die Justiz.
———————————————————————————————–

Kinderschänder -Ring- Mitglieder :

Von 0 bis 1Jahr (z.B.: fällt der Salzburger Richter rein! Da man ihm „die Produktion nicht nachweisen kann“, lassen die Richter es so gelten!

Von 0 bis 3 Jahre höchstens an Strafe kann, muss nicht ausgesprochen werden. Daher kann man auch hier eine gewisse Vorliebe für Kinderschänder – deren Produktionen, weil sie sonst nichts bekommen im Internet, lassen die Richter in Österreich außer Acht! Skandalös die Bestrafungen die bis 3 Jahre bedingt oder Teilbedingt ausgesprochen werden können!

Richter lassen auch bei diesem kriminellen abartigen Kinderschänder -Mitgliedern außer Acht:

  • Dass Kinderschänder -Ring-Mitglieder kriminelle Vereinigungen wie beim illegalen Drogenhandel, illegalen Waffenhandel sind, wie Zuhälter von Kindern sind.
  • Dass Kinderschänder -Mitglieder Mitwisser von schweren sexuellen Verbrechen an Kindern sind und diese sich auch noch vom Internet holen, also Hehler von Sex-Verbrechen Beweisdokumenten an Kindern sind.
  • Kinderschänder -Ring- Mitglieder sind sexuell sadistisch-pervers veranlagte Sexverbrecher und keine „Konsumenten“ im Sinne eines Konsumenten im herkömmlichen Sinne, sondern ein in der Realität Kinder: Vergewaltiger, SM -Praktiken an Kindern ausübt, ob nun an Buben oder Mädchen oder beides, dass er nimmt, das kommt auf die perverse Vorliebe des skrupellosen Kinderschänders darauf an.

Richter sollten sich das alles einmal durchdenken wenn sie den Ruf der Justiz nicht weiter schädigen möchten durch die Kinderschänder die gesellschaftlich in der untersten Schublade Platz finden sollten, weit unter A-sozial bezeichnete Menschen sinken und eingestuft werden sollten , im Ansehen.

BKA -Sprecher Justiz Österreichs, Ewald Ebner meinte auch zu den falsch benannten: KINDER „porno“ Konsumenten, dass diese sobald sie Download getätigt werden und auf Tauschbörsen zugreifen:

 

“ Wir gehen nun …“

“ Wir gehen nun den Kampf offensiver an…“

Hier hat nur Zutritt, wer selbst Material liefert. Deshalb wähnen sich Täter unter sich und prahlen Familienväter offen damit, das eigene Kind nun „so weit „ zu haben, dass es bei sexuellen Handlungen „mitmacht“.

Diese Feststellung sollte auch schon bis in die Reihen der Richter vorgedrungen sein, oder nicht?

Soviel zur österreichischen Justiz und deren Ansehen in der Bevölkerung!

 

RICHTER-STAATSANWÄLTE- RECHTSANWÄLTE

Richter-Familienrichter, die auf ihren privaten und Gerichtscomputern Sexverbrechensmaterial hatten, in Salzburg und Linz ausgeforscht sie bekamen 5 Jahre Berufsverbot. Was das mit den Sexverbrechen zu tun hat ist auch eine Frage die man sich stellen muss!

2007

Was ist mit dem Linzer Richter der in der gleichen Zeit mit Kinderpornos am Gerichtscomputer aufgedeckt worden ist?

Dieser Richter aus Linz, wurde so glaube ich in Klagenfurt paralell mit dem Michael Spinn Fall verhandelt!

Kinderporno-Affäre: Salzburger Richter verurteilt.

Salzburg Kinderporno Affäre Richter verurteilt

——————————————————————————————

Skrupellose, korrupte, Kinderschänder -Richter und Staatsanwälte haben in den Gerichtssälen nichts mehr zu suchen, ist meine Ansicht und Forderung, wenn man den schlechten Ruf im  Justizpalast wieder etwas säubern würde, täte ihm das ganz gut!!

———————————————————————————————————–

Richter Michael Spinn z. Beispiel:

Er wurde in Tirol nicht mehr eingestellt, als Richter, da er bei Gericht in München, angegeben hat, samt seinem Rechtsanwalt:

„dass er nie mehr in eine Richterobe steigen werden.“

Ein Monat später, war er schon engagiert, als U-Richter im Wiener Landesgericht! Inzwischen schon in der Hirachie aufgestiegen, zum  Strafrichter Michael Spinn.

Der Richter, der einen 13 Jahre alten Jungen, auf der Toilette in Bad Tölz in Deutschland, entweder, sich oral befriedigen ließ, oder, er dem Jungen einen geblasen hat. Also eine orale Vergewaltigung es war, die der Richter auch zugab. Aber auf Grund nicht mehr als Richter arbeiten zu wollen „freigesprochen“ wurde.

Die Experten von der Justiz, in der anschlißenden Diskussion, wußten von den Richtern absolut nichts!

ORF2-CLUB2 5.9.2012 „Was tun mit Sexualstraftäter“

Eine Diskussion mit Experten, einem Filmemacher für Kinderschänder, sich stark machend in Maiami, sich einsetzend. Und meine Wenigkeit, wurde vom ORF dazu eingeladen.

„WAS TUN MIT SEXUALSTRAFTÄTER“ eine spannende Diskussion!

Was tun mit Sexualstraftäter

—————————————————————————————————————-

Die Sexverbrecher müssen anhand ihrer Schwerverbrechen und sexuell sadistischen Verbrechen abgeurteilt werden. Das ist in Österreich nicht der Fall!

Holland: So gehören Sexvebrecher abgeurteilt!

So gehören Sexverbrecher abgeurteilt

————————————————————————————————
Ein Justizskandal, der aufzeigt, dass es sehr viele unentdeckte Kinderschänder in diesen Kreisen gibt auch unter den Staatsanwälten, denn wenn man auf den eigenen Ruf bedacht nehmen würde, kann so ein Richter nicht mehr bei einem Gericht arbeiten, oder?

Wie man sieht in Österreich ist alles möglich!

Der Richter und der Schüler!

Der Richter und der Schüler

———————————————————————————————————-


Kommentare




© 2005-2009 gegensexuellegewalt.at - Impressum