10. Februar 2017

Filed under: Wie müsste Hilfe aussehen? — here @ 13:52

Zum SCHUTZ unserer Kinder…

„Wenn wir weiterhin darauf bedacht sind, dass nur die Sextäter vollen Schutz bekommen müssen, liefern wir die Kinder wissentlich ihnen aus.“

Zitat©reisingerh.2017

 

ZUM SCHUTZ unserer Kinder…

… sowie Enkel- Pflege-Adoptivkinder…

Schutz für Kinder vor Sexverbrechern wird in Österreich bestraft!

Die Bevölkerung hat ein Recht darauf zu  erfahren, wenn schwer kriminelle Sexverbrecher entlassen werden und wo sie sich ansiedeln. Ich will wissen, wenn in der Nähe meiner Tochter ein Kinderschänder plötzlich lebt, um unseren Enkel gut schützen zu können, vor einem Sexverbrechen.

Deshalb müssen Sexverbrecher in die Öffentlichkeit mit:

  • Wohnadresse,
  • Aktuelles Passfoto vom Sexverbrecher,
  • Autonummer,
  • Wohnungstür Nummer,
  • Haus-Nummer,
  • Sexualdelikte die er begangen hat, sprich Strafregister Auszug,
  • Neben der Klingel ein Merkmal anbringen muss um als Kinderschänder von Kindern gesehen werden zu können.
  • Auch an Autos sichtbare Pickerl haben müssen,

Und müssen damit öffentlich auf einer öffentlichen Webseite einsehbar bleiben bis sie sterben, da sie ja für immer eine große Gefahr für Kinder bleiben.

 

Der Schutz der Kinderschänder hat vorrang!

NICHT THERAPIERBAR SIND! KEINE FUSZFESSEL SIE VON SEXVERBRECHEN ABHÄLT! KEIN MEDIKAMENT, sie von Sexverbrechen abhalten kann. Da sie es nach der Entlassung gar nicht mehr einnehmen.  Und wenn ich meine Strafe abgesessen habe, hat niemand mehr das Recht mich zu überprüfen, oder zu einer Therapie zwingen! Alles nur freiwillig sein muss!

 

Blind für das Leid der betroffenen Kinder durch Sexverbrechen an Ihnen. Es kann so nie Gerechte Strafen geben so lange der Strafrahmen im Keller ist.

Quelle-Googlebilder© alle Rechte

DER STRAFRAHMEN muss stark angehoben werden:

Bei Sexverbrechern egal, um welche  sexueller Straftat  es sich handelt, Grapschen usw. Mann /Frau sich schuldig macht,

  1. eine Mindeststrafe von 5-15 Jahre heißen.
  2. Keine bedingten Strafen,
  3. Keine unnützen Therapien,
  4. Keine Fußfessel,
  5. Kein Strafhaft Erleichterung, zur Hälfte entlassen zu werden.

 

Um eine abschreckende Wirkung für Sexverbrecher einführen. Damit es sich der Großteil von sexuell abartigen Männern und Frauen, schon überlegt ob er

  1. veröffentlicht werden will,
  2. oder Dauerhaft weggesperrt.

 

Anstatt Geld zu verschwenden es nützlich einsetzen!

 

Für Rückfall- Wiederholungstäter, neue Dauergefängnisse bauen!

100% aller Sexverbrecher werden rückfällig!

 

Und unter solchen unnützen Maßnahmen gibt der Staat jährlich Millionen wenn nicht Milliarden EURO aus. Sind uns die Sexverbrecher und deren Schutz, wahrlich so viel wert?

Wenn man bedenkt, dass ihre Verbrechen ganze Generationen irreparabel  zerstören!

 

Das wäre effektiver Schutz für Kinder!

————————————————————————————————————-

100 % aller Sextäter sind rückfällig geworden…

100% aller Sextäter sind rückfällig


Die GELDVERSCHWENDUNGEN von Steuergeldern… für Sexverbrecher…

Geldverschwendung: Fußfessel für den Strafvollzug untauglich…
Die Geldverschwendung Fußfessel für den Strafvollzug untauglich
———————————————————————————————————-


Kommentare




© 2005-2009 gegensexuellegewalt.at - Impressum