29. März 2018

Filed under: Berichte & Artikel — here @ 18:00

Skandalöse Justiz in Österreich…

…offensichtlicher kann sich die Justiz in Österreich nicht mehr outen, als Vergewaltiger- Kinderschänder Freunde.

Man darf sie nicht einmal veröffentlichen, um sie auszuliefern….

Das sind juristische Erfolge der Vergewaltiger, die weitere Opfer riskiert.

Man muss sich wahrlich beherrschen.

Skandal! Skandal! Skandal!

 

Justiz wehrt sich gegen die Kritik am Urteil…

Justiz lässt sich Kritik nicht gefallen

————————————————————-


28. März 2018

Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 16:42

Keine Gute Nacht Geschichte…

…es erzählt ein Psychiater aus seiner praktischen Arbeit…

 
Die Kinderfresser unter uns. Oder der Wille zur Vernichtung der Menschheit. Keine Gute Nacht Geschichte

————————————————————-

 


25. März 2018

Filed under: Berichte & Artikel,Wie müsste Hilfe aussehen? — here @ 16:48

Österreichs Regierung meint…

…es genüge wie sie vorbeugend arbeitet. Dem ist nicht so, da unsere Regierung egal welcher Parteien, den Kinderschändern durch Gesetze und der Anonymität SCHUTZ bieten und sie auffordern weiter zu machen!
Ein Beispiel was ein Exerte der, der Justiz zuarbeitet in Wien, sagte was er ehrlich meinte!

Dr.Eher spricht ganz offen darüber: „Riskiere ich ein weiteres Kind oder sollen die Kinderschänder für immer weggesperrt werden“…

Was sagt uns als Eltern, das? Ja, liebe Freunde, meiner Seite, es ist hier ganz klar geworden: „Es gibt keine Therapie, weder mit Gesprächen noch Medikamentös, dass Kinderschänder von weiteren Sexverbrechen abhalten würde.“

Und somit können wir nur effektiven Schutz für unsere Kinder einfordern indem  wir eine INFORMATIONS -Webseite vom Innenministerium  fordern die alle Sextäter in Österreich auflistet wie es die USA schon seit den 90iger Jahren machen und Nun auch Polen es macht. Holland, Schweden hatte nicht ganz den Mut dazu.

Und es wird von „Pranger“ gesprochen und von Lynchjustiz  die, wir als Bevölkerung ausüben würden. Dabei stimmt das nicht. Es sind nur Kinderschänder Erzählungen, die die Medien gerne verbreiten. Natürlich auch deren Sprachgebrauch sie verwenden!

Ja es liegt vieles in Österreich im Argen, was den Schutz von Kindern betrifft.

Polen macht es uns vor…
Seit 1.1.2018

Sexualstraftäter


Hellseher von Österreich…

Dr. Eher, Heidi Kastner, & Co.machen Zukunftsprognosen über Sexverbrecher und was in Zukunft der Sexverbrecher tun wird.

Dr.Heidi Kastner trieb das Linzer/Graz Kindopfer wo ein Richter ein Grazer Gutachter und dessen Großeltern involviert waren, mit ihrem Gutachten erneut in Selbstmordgedanken.

Am Ende wurde das Kindopfer ermordet im Wagner Jauregg Krankenhaus heute umgenannte Todesklinik mit einem Drogencocktail und einer darauf gesetzten Narkose!

Und die 4 Beschuldigten gingen somit mit Erlaub der Staatsanwalt Wels,  sofort frei!

Das ist in Österreich legal!

Bestellgutachterin- Staatsanwalt Wels…

Bestellgutachterin -Staatsanwaltschaft Wels


 


Filed under: Berichte & Artikel,Wie müsste Hilfe aussehen? — here @ 09:49

Niemand regt das auf, da die Menschen…

…es sich in ganz Europa wünschen. Doch wer hört schon von der Politik auf die Bevölkerung? Nur so kann man Kinder vor Sexverbrechern schützen, wenn ich weiß wo eine Gefahr sich bewegt, lebt und arbeitet. Anhand der Vorstrafen sichtbar wird, wie untherapierbar solche sexuell sadistisch veranlagte Triebtäter sind. Daher wäre das auch sehr wichtig!

Sexverbrecher, auch Priester veröffentlicht Polen auf der Informationswebseite.

Sexoffender Polen

Alleinstehende Mütter, geschiedene Frauen würden so, vorausgesetzt diese Datei wird seriös und genau geführt, nicht so leicht an Triebtäter als neuen Freund- Lebensgefährten geraten.

Es ist die logische Überlegung wie man Kinder und Mütter von Kindern die auf Partnersuche sind so zu 95% geschützt werden würden.

Es müsste auch die Triebtäter von allen Kinderschutzvereinen, Kinder& Jugendanwaltschaften, Fürsorgeämtern, Familien frei gegeben werden zur Veröffentlichung. Das würde die Zahlen noch einmal stark erhöhen, die man uns  in Statistiken jährlich veröffentlicht werden!

Es waren 2009-2010 veröffentlicht 7.333 Sextäter (davon haben nur 2000 Triebtäter  Haftstrafen ausgesprochen bekommen) vor Gericht gestanden in einem Jahr. Das sind grob gerechnet in 10 Jahren 73.330 Sextäter die Kindern ihre Unschuld, ihre Kindheit, ihr Grundvertrauen zerstörten, für immer. Die Kindopfer Gewinnbringend auch noch entmenscht, im Internet  auf den Kindopfer-Prangern, der kriminellen Kinderschänder Vereinigungen, blosstellen und  die Filmproduktionen weltweit, verkaufen- eintauschen.

Das sind die Fakten!

Das sind die Tatsachen, mit denen ehemalige Kindopfer leben müssen!
Polen, publiziert Sexualstraftäter -Liste im Internet und niemand regt sich auf…

Polen pupliziert Sexualstraftäter-Liste und keiner regt sich auf

—————————————————————————–

Sollen auch in Österreich die Sexverbrecher veröffentlicht werden?

Sollen Sextäter veröffentlicht werden?
—————————————————————————–

Will man Kinder vor Sexverbrechern schützen, dann….

Will man Kinder vor Sexverbrecher schützen


Sexverbrecher Register im Internet… USA
 

Sex- Offender Registry

—————————————————————————–

Holland: Und das Sexverbrecher Register:

So Holland Michigan

—————————————————————————–


23. März 2018

Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 10:35

Verein Neustart als der Gefängnisauflöser…

Die jährlichen Million Geschäfte mit Sexverbrechen!

 

Verein Neustart und seine Behauptung:

 

Nur Prävention verhindert Sexualdelikte…

 

Nur Prävention verhindert Sexualdelikte
(Vergessen Sie nicht, den Verein Neustart gibt angeblich seit 50-60 Jahren)

Das alles kann nicht stimmen, da Sadismus gepaart mit dem Sextrieb, nicht therapierbar und abwendbar ist! Diese Männer und Frauen bleiben ihr ganzes Leben lang tickende Bomben und für Kinder eine große Gefahr.

Mag. Ehrenfried muss ja, so reden, da es ja sein monatliches Einkommen sichert. Der Verein Neustart sich hauptsächlich davon erhält, mit den jährlichen Steuerzahler Zuwendungen durch die Justiz, in Millionen Höhen.

Fußfesserl für Sexverbrecher

Schauen Sie sich an, was die Expertenrunde außer mir, zu sagen haben, zu diesem Thema!

Was tun mit Sexualstraftätern?

Was tun mit Sexualstraftätern

 

Verein Neustart zeigt auf, dass es sich um Gesetze aus dem Jahr 1968 handelt um die es hier geht.

Am 20 8. 1968 hatte ich meinen Prozess mit den Pflegeltern und damals war die Verjährungsfrist  5Jahre (Nach dem letzten Tatbestand) Hier wurde dem Peiniger geglaubt nicht mir! (Hat sich inzwischen auf 10 Jahre nach Großjährigkeit geändert) und daher ging der Peiniger frei und seine Mitangeklagten: Seine Frau und die jüngste Tochter wurden vom Staatsanwalt im Vorverfahren von der Anzeige einer Abtreibung eines Kindes, schon freigesprochen.

Beim Prozess , enthielt sich der Staatsanwalt der Stimme. Er ergriff keine Verteidigung meiner Person als inzwischen Jugendlicher von 16 Jahren, die alleine mit einer 70 jährigen Klosterschwester zu Gericht kam.

Und dieses Rechtsprechungssystem von damals,(1968) dass aus der Nazizeit stammte, gilt heute noch, bei Gericht! Schaut man sich um beim Verein Neustart auf dessen Webseite.

Die Sextäter- Lobby von Strafrechtsprofessoren Tipold, Schwaighofer und Venier die Liste ist lang die auch von Kinderschändern sehr hoch angesehen sind. Auch der Verein Neustart wir von Sextätern inzwischen geliebt und verteidigt!

Ich zitiere aus einem Kurierbericht, den der Verein Neustart  auf seiner Seite, veröffentlicht hat:

Thomas Galli: sagt unter anderem in seinem Interview:

Sichtwort Breivik: Sie gehen von rund zehn Prozent der aktuell Eingesperrten aus, die so gefährlich sind, dass sie tatsächlich weggesperrt werden müssen, weil sie eine Gefahr für unsere Sicherheit sind. Wohin mit denen in der fiktiven Welt ohne Gefängnisse?

Wahrscheinlich sind es sogar noch weniger, vielleicht ein paar Dutzend Menschen in ganz Österreich. Die müssen weggesperrt werden, aber unter menschenwürdigen Bedingungen. Diese Menschen würde ich in einer Art Dorfgemeinschaft unterbringen, wo sie frei leben können, dort aber auch gemeinnützige Arbeit leisten müssen. Wo die Gesellschaft absolut geschützt ist von ihnen.

Sollte man sie nicht therapieren?

Jeder Insider sagt, dass diese Zwangstherapien gegen Gefährlichkeit sinnlos sind. Also Zwang in dem Sinn, dass man sagt, „du kannst erst entlassen werden, wenn du diese Therapie machst“. Das ist auch unglaublich teuer, das würde ich alles weglassen. In Deutschland heißt es, jeder muss individuell so therapiert werden, dass er irgendwann wieder in Freiheit entlassen werden kann. Das funktioniert aber nicht.

Rückfalls-Feststellung

Es gibt Forschungen zu diesen Prognosegutachten, die besagen, dass man genauso gut eine Münze werfen könnte, und die Trefferquote wäre genauso hoch. Es ist nicht möglich, das vorherzusagen. Deshalb können wir uns als Rechtsstaat auch nicht darauf verlassen. Das ist aber auch gut so: Wäre es wirklich möglich, Verhalten zu prognostizieren, würden wir logischerweise jeden Menschen begutachten, ob der gefährlich ist. Nicht nur Straftäter.

Österreich Gefängnisdirektor der Gefängnisse abschaffen will:

Der Gefängnisdirektor der Gefängnisse abschaffen will

 

Liebe Leser hier auf meiner Seite, das spricht doch gegen alle Vereine die vorgeben Sexverbrecher therapieren zu können! Solche Aussagen lobe ich mir.

Ich weiß, dass der Verein Neustart am liebsten selbst alle Kriminellen kontrollieren, therapieren würde (was nicht möglich ist,) hat sich extrem schon gezeigt und steht auch im Buch „FUSSFESSEL Wenn das Zuhause zum Gefängnis wird“, nachzulesen wie die Kontrollen beim Verein Neustart funktionieren! Die Gefängnisse abschaffen möchte und sich daher bei Kriminellen einen  guten, oder weniger guten Ruf eingeheimst hat, dadurch! Er mischt bei Gerichten mit, soviel zur unabhängigen Justiz!

Therapien sind für Sexverbrecher, verschwendetes Geld, da man sexuell sadistisch veranlagte auf Kinder ausgerichtete Sexverbrecher nicht therapieren kann!  Weder Medikamentös noch operativ, da alles rückgängig gemacht werden kann! Und die Sexverbrechen ja im Hirn in der Phantasie beheimatet sind und reifen! Und dagegen kann kein Arzt, kein Psychiater etwas tun.

Daher sind  die Therapien ein zu teures Spaßvergnügen! Das nur dazu dient: dem Sexverbrecher zu einem Freispruch, oder zu mildem Urteil zu verhelfen!

Minimum 802.-€ im Tag 1 Sexverbrecher in einem Psycho-Sanatorium. Teure Therapiestunden beim Verein Neustart ohne Garantie! Ist massive  Steuergeldverschwendung!

Ich zitiere:

Dr. Eher von der Begutachtungsstelle Wien Floridsdorf für Gerichte sagte:

„Riskiere ich ein neues Delikt an einem Kind, oder soll der Täter ewig im Häf‘n hocken?“

Kurier Bericht: https://kurier.at/politik/fussfessel-strafen-schrecken-sextaeter-ab/809.420

 

Universitäten der Sexualwissenschaft in Österreich und weltweit, lehren noch immer nach dem Sex- Forscher und selbst abartigen USA A.C. Kinsey Thesen…

Psychiater und deren Erforschungen:

Psychiater und dessen Erforschungen


Wir übernehmen die Kinderschändersprache in den Medien, bei den Vereinen, in unserer Gesellschaft und daher fühlen sich die uns unbekannten Kinderschänder in Österreich so wohl!

Man darf sie nicht outen, da dann Sie angeklagt werden! Das nennt man zum Schutz der Kinder!



20. März 2018

Filed under: Aktuelles,Wie müsste Hilfe aussehen? — here @ 14:14

Sollen Kinderschänder veröffentlicht werden?

UMFRAGE:

Sollen Kinderschänder veröffentlicht werden?

UMFRAGE

—————————————————————————–


17. März 2018

Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 11:36

Meinungsfreiheit…

..auch wenn die Tatsachen offensichtlich, auf einem  Verhaftungs-Video zu sehen sind, so darf man es in Österreich nicht auf seinem Blog erwähnen, da bekommen Sie Schwierigkeiten mit dem Gesetz, da es dann üble Nachrede ist.

Kinder bzw. deren Eltern vor einem Sexverbrecher zu informieren, damit sie sich darauf einstellen können, ist ein Verbrechen! Ich warnte mit meinen Blogberichten Eltern in Wien! Wo der Kläger von mir als Hauswart und Immobilienmarkler arbeitete.

Die Leute in Wien machten mich darauf aufmerksam, dass der besagte Bubenschänder seinen Namen geändert hatte am 7.1.2013 ganz offiziell. Nur das LG Wien scheint das nicht mitbekommen haben. Denn für sie war er nicht mehr erreichbar, daher wurde aus der Anklage 2012 bis 2015 nichts weiter getan. So führen die Sexverbrecher die Justiz vor sich her.

Frühe Erkenntnis!

 

Will man Kinder vor Sexverbrechern schützen…

Will man Kinder vor Sexverbrechern schützen

——————————————————————-


16. März 2018

Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 10:30

Sexverbrechen -Zahlen 2016

Sex- Verbrechenszahlen von Prozessen 2016

Gegen sexuelle Integrität 586 Prozesse

Wenn wir nun wissen, dass circa 72% der Anzeigen von Sexverbrechen von Staatsanwälten im Vorverfahren eingestellt werden, Bedingt ausgesprochen werden, Teilbedingt und Gelstrafen sowie FREISPRÜCHEN, so bekommen diese Zahlen eine andere Dimension!

586 Prozesse… sagt nichts über die Verurteilungen aus.

 

 

 


15. März 2018

Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 12:50

Volleyballtrainer 4 1/2 Jahre Haft für 16 Jahre…

…sexuelles Vergnügen mit kleinen Mädchen…

16 Jahre lang hat sich dieser Sexverbrecher an Kindern sexuell gegeilt, sie fotografiert und mit gefilmt…


Bei der Hälfte ist dieser Mann und Sexverbrecher wieder frei! Das ist das Traurige daran! Dank Verein Neustart, Kinderschutzeinrichtungen Weißer Ring, Die Möwe und Fürsorgevereinen, hat man Milde für Sexverbrecher durchgesetzt!

Wer 16 Jahre lang sexuell Kinder ausbeutet, der wird es niemals mehr lassen!

—————————————————————————————————————————————

 
Schandland Österreich, wenn es um sexuelle Gewaltverbrechen geht…

Das Schandland Österreich, wenn es um Sexverbrechen geht

——————————————————————–


Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 12:37

Schweiz: Mutter hat wochenlang 4 jährige Tochter…

…für ihren Liebhaber sexuell Misshandelt, vergewaltigt haben!

 

—————————————————————————————————————————————–

Hier weitere Fälle auch von Frauen …

 
Mutter missbraucht 4Jährige Tochter

——————————————————————————————————————-
 





© 2005-2009 gegensexuellegewalt.at - Impressum