27. Mai 2018

Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 17:28

Kein Wort von Sexverbrechen und dadurch …

… mutmaßlichem Sexual? -Mord im Fall Hadishat(7) einem aufgeweckten, lieben Mädchen, dass angeblich laut Medien und Polizeiaussagen von Robert K.(Name mir bekannt) An dem Tag „zur falschen Zeit“ bei ihm war. Ein wirkliches Motiv kann er nicht angeben, da Wut in so einem Fall nicht der Auslöser war, sondern mutmaßlich sexuelle Übergriffe auf das Mädchen, dass ihm vielleicht mit Verrat gedroht hat und daher sterben musste.

Robert K. spielte immer mit ganz kleinen Kindern im Hof. Hatte keine gleichaltrigen Freunde. Lockte das Mädchen mit der Katze und Eis zu ihm nach Hause. Wie oft waren da die Eltern nicht zu Hause? Die Mutter einkaufen der Vater in der Arbeit, der kleinere Bruder im Hof beim Spielen mit anderen Kindern? Oder mit der Mutter beim Einkaufen und Robert K. hatte die Wohnung der Eltern zur Verfügung?

Was auch noch geschrieben steht in den Medien, er benimmt sich im Gefängnis ganz angepasst und freundlich.

Das sind alles unübersehbare Merkmale von Sexverbrechern. Das Umfeld, die Nachbarn beschreiben ihn im Nachhinein  immer wieder die Täter als freundlich nett und hilfsbereit. Auch die Wachebeamten in den Gefängnissen sagen Sexverbrecher sind die unauffälligsten Häftlinge.

Daher sehr Merkwürdig im Fall Robert K. dass dieser junge Mann kein Sexualmörder sein soll laut Medienberichten.

Wer diese sichtbaren Merkmale übergeht und diese offensichtlichen Tatbestände wissentlich übergeht, ist unseriös und dem gehört der Titel aberkannt und aus dem psycholoigischen Dienst ausgeschlossen, da falsche Gutachten!

Foto©Kurier

 

Denn bei einem Wutanfall muss es einen Grund geben! Den hat der mutmaßliche, meine Meinung: Sexual?- Mörder bis heute nicht angegeben.

Die forensische Bestellgutachterin Dr.Adelheit Kastner Buchautorin, TV -Star, Unterrichtende Professorin an Unis, Gutachterin von Opfern, auch mit Selbstmordversuchen dann die Folgen….

Frau Dr. Adelheit Kastner wußte dass, das zu begutachtende Sexverbrechens-Opfer schon Selbstmordgefährdet war, da es im ehem. Wagner Jauregg Krankenhaus in Behandlung war zu dieser Zeit.

Todesklinik Wagner Jauregg für sexuell misshandeltes- Gewalt erlebtem, Opfer…

Diese Klinik hat sogar den Namen inzwischen geändert um von seinem schlechten Ruf  (Todesklinik für Sexverbrechens Opfer)wegzukommen. Aber die Zeit gräbt den Mord, oder den Todschlag von Barbara Y.,wieder aus.

Ich zitiere aus dem Kurierbericht 18.9.2010:

Die Expertise der forensischen Psychiaterin Heidi Kastner ist umfangreich. 111 Seiten umfasst sie, vier Mal so viel wie in den meisten anderen Missbrauchsfällen. Viele Aspekte mussten berücksichtigt werden, um zum Schluss zu kommen, dass die Aussagen eines 16-jährigen Mädchens, es sei Opfer von Massenvergewaltigungen geworden, wohl nicht stimmen.

Aber nicht, weil das schwer traumatisierte Mädchen gelogen hat, um sich etwa wichtig zu machen. Von einem „false memory syndrome“ ist die Rede. Demnach glaubt das Opfer selbst, dass ihm all das Schreckliche passiert sei, obwohl das nicht der Realität entspricht. Wie berichtet, hatte die 16-Jährige erzählt, jahrelang von den steirischen Großeltern, einem Ex-Richter und einem Gerichtsgutachter missbraucht worden zu sein – gegen vier Personen wurde im September die U-Haft verhängt (siehe rechts).

Ausgelöst kann diese „Pseudoerinnerung“ durch Stress, Krankheit oder Suggestion bei Therapien werden. Die Staatsanwaltschaft Wels gab sich gestern bedeckt. Die zuständige Staatsanwältin müsse das Gutachten erst einmal lesen, sagt Behördensprecher Manfred Holzinger.

Das sagt die forensische Bestellgutachterin Heidi Kastner, die sich nach der amerikanischen Psychiater-Psychologen Gemeinschaft  richtete, die sich  aus sexueller Misshandlungen-Gewalt angeklagten Triebtätern- zusammen geschlossen hatte und ihren Opfern:

„false memory syndrom“ unterstellten.

——————————————————————————–

GESPAG KLAGTE SACHVERSTÄNDIGEN ein, sie verlor jetzt den Prozess…

Der Fall Barbara Y: GUTACHTER EINGEKLAGT

——————————————————————————–

Nun freut sich Dr.Adelheit Kastner die Sexverbrecher -Lobbyistin und Hellseherin mit diesem 16 jährigen mutmaßlichen Sexsadisten?-  Psychopathen- Mörder den Auftrag an Land gezogen zu haben. Das Opfer Hadishat ist tot, die kann dem 16 jährigen Mörder nicht mehr gefährlich werden.

Foto©Krone 27.5.2018

Dr Adelheid Kastner kennt sich damit sehr gut aus. denn so hat sie den Ex-Richter, die Großeltern und den Garazer Gutachter mit einem Gutachten frei bekommen. Und dem angeordnetem „Tiefschlaf“! Der bei Selbstmord gefährdeten Kindern nie mehr in Österreich angewandt wird.

Die Ärzte entschlossen sich für eine Narkose, die auf einen Drogencocktail draufgesetzt wurde, mit einem Narkose-Mittel, das die Leber zerstört. Die Gespag  hat einen Sachverständigen geklagt und jetzt Prozess verloren!

Sie beschwerten sich sogar, dass, das Gutachten des Sachverständigen den Fall erst ins rollen brachte, gegen die Ärzte.

Schönes Geld fließt nun in diese ehemalige forensische Abteilung der Todesklinik Wagner Jauregg-Krankenhaus, hat schon viele Selbstmorversuche von Opfern überlebt und  der Fall Barbara Y. ist der größte Skandal zurzeit.

Der Fall Barbara Y. Gutachter eingeklagt

Sextäter und dieser 16 jährige Mörder kosten,

  • von Minimum 802.-€ im Tag(2010) bis- ich denke, heute,
  • sind es bestimmt 1000.-€ im Tag und Sexualstraftäter, oder  Mörder in forensischen  psycho-Sanatorien.

Der Chef der Klagenfurter Psychiatrie war total erstaunt 2013,(Runder Tisch KTZ“ Kindervergewaltiger:Gefängnis  oder Therapie“) dass er nur pro Sextäter circa 450.-€ bekommt pro Tag. Also auch hier gibt es Unterschiede, die, wie ich denke, bis heute ausgeglichen sind.

 

Ja, die Geldgierigen Psychiater sagen zwar selbst:

  • wir können nichts heilen, aber wir therapieren eben weiter, es ist doch niemand dagegen.

Robert K.: Motiv ist noch keines  erforscht.

Da man hier von einem Mädchenmord schreibt, scheint es so, dass es nicht richtig ist, die ganzen Anzeichen die dieser junge Sadist,  meiner Meinung nach, mutmaßliche Sextäter im Vorfeld lieferte, außer Acht zu lassen. Wir lassen den Grund Sexverbrechen an Hadishat nicht zu und machen aus ihm einen Wutmörder.

Das dumme Volk interessiert es ohnehin nicht und daher geht das gut rein!

Dr. Reinhard Haller sagte in Servus TV – Talk im Hanger 7
Sinngemäß: „Man darf hier auch ein Sexualdelikt nicht ausschließen.“

Zum Nachhören!

Teenager tötet Kind- Woher kommt diese Gewalt?

Talk im Hanger 7 „Teenager tötet Kind. Woher kommt diese Gewalt


 

Bericht©Krone am Sonntag 27.5.2018

Dieser Sexual? – Mädchen-Mörder Robert K. muss jetzt schon geschont und geschützt werden, vor der Famialenmitgliedern des Opfers? Die den Mord der Familie des Täters betreffe und ihn selbst? Was das uns alles kostet fragt sich niemand!

Die Familie von Hadishat in Wien sagt, dass sie damit nichts zu tun hat und nicht auf Rache sinne.

——————————————————————————–

Gutachten und Gutachter…

Gerichtsgutachten und Gutachter


Gerichtsgutachter unter schwerem Beschuss…

Gerichtsgutachter unter schwerem Beschuss
———————————————————————
TODESKLINIK Wagner Jauregg für Sexverbrechens- Opfer…

Wagner Jauregg

——————————————————————–
Gerichtsgutachter Peter Hofmann!

Gerichtsgutachter Peter Hofmann

——————————————————————
Was können Gutachter wirklich?

Was können Gutachter wirklich

——————————————————————–
Hellseher- Gerichts- Gutachter

Hellseher als Gerichtsgutachter

——————————————————————–
Der Mädchenmörder von Wien schildert seine Version…

Der Mädchenmörder schildert

——————————————————————-
Der Mörder Robert K. spielte immer mit den kleinsten Kindern, ganz besonders mit Hadishat… beobachteten die Nachbarn.

Robert spielte immer mit kleinen Kindern

——————————————————————–
Gerichtsgutachter unter schwerem Beschuss!

Gerichtsgutachter unter schwerem Beschuss

—————————————————————————–


Kommentare




© 2005-2009 gegensexuellegewalt.at - Impressum