15. Juni 2018

Filed under: Berichte & Artikel — here @ 10:41

Warum schweigen Opfer so lange?

Wenn Opfer anzeigen, dann weil sie nicht wollen, dass andere weitere Kinder das erleben müssen, was einem zugestoßen ist. So war mein Bestreben als 15 Jährige und ich befreite zwei Mädchen im Alter von 6 u.8 Jahren aus den Fängen dieser Pflegeltern durch meine Aussagen und Anzeige bei der Fürsorge und Polizei.1967
38 Jahre danach erfuhr ich durch Nachbarn, dass die Kinder nur 3 Wochen bei ihnen waren, als ich angezeigt habe. Und ich hoffe heute noch, dass er sich nicht schon an diesen Mädchen sexuell begeilt hatte und sie sexuell wie mich misshandelt und vergewaltigt hat.

—————————————————————————–

Fälle heute 2018 und immer wieder die Frage, warum schweigen Opfer so lange?

Weil unsere Gesellschaft das so will. Weil sie lieber wegschaut, und keine Scherereien haben will, als  dass sie, stumm gewordenen Kindern hilft!

Abschreckende Wirkung haben:

  1.  Das Ihnen nicht geglaubt wird,
  2. Sie sich alleingelassen fühlen vom Umfeld, man  als Kind,das Gefühl hat, die müssten es doch was merken!
  3. Weggeschaut wird,
  4. Der Ruf des Sport- und anderen Vereinen sich massiv verschlechtern würde, man denkt im Vereinsgeflecht und so vertuscht und geduldet wird von höchster Stelle.
  5. Keine Opfer freundliche Gesellschaft wir haben,
  6. Gesetzlich keine Maßnahmen vorhanden sind, dass sich die Opfer nach einem Prozess nicht weiter vor dem Sexverbrecher fürchten müssen, weil er frei mit Fußfesserln herumläuft,
  7. Den Opfern nie geglaubt wird, deren Aussagen zerpflückt werden, von Gutachtern, Staatsanwälten und Rechtsanwälten der Kinderschänder.
  8. Bei diesen Strafen soll ich mir diesen Spießrutenlauf antun? Nein, da verzichte ich auf einen Prozess und lebe als Dunkelziffer weiter.
  9. Die Einschüchterungen von der Familie, die in  der Mehrheit, sich Verteidiger des Sextäters herausstellen und die Opfer die geächteten sind im Familienclan! Sehr oft der Fall! (Der Ruf der Familie durch das Kind-Opfer zerstört wird!
  10. Die Bedrohungen bis zum Prozess der Sextäter und deren Freunden die zu ihnen halten! Um das Kind zum Rückzug der Anzeige zu bringen. usw.
  11. Die vielen Freisprüche, Freisspruch im Zweifel für den Angeklagten,
  12. Bedingte Haftstrafen, mit Auflage Fußfesserl tragen,
  13. Die vielen eingestellten Verfahren im Vorverfahren, von Staatsanwälten,
  14. Die Geldstrafen,
  15. bei Gericht die Voraussetzung Opfer lügen sowieso bei Richtern vorherrscht und nicht nur da.
  16. Die sogenannten Hilfsvereine & Kinderschutzvereine, in Wahrheit keine Anzeigen machen, sondern die Kinder in Therapie nehmen, den Deal mit dem Sextäter machen, er soll zum Verein Neustart, Männervereine in freiwillige Therapie gehen, dann bleibt im ein Verfahren bei Gericht, eine Anzeige bei der Polizei erspart.

Das sind nur einige Punkte, die,  die Opfer vor Anzeigen abhalten.
—————————————————————————-

Tatort Österreich hier fällt mir die Causa Seisenbacher ein. Der war doch ein Vorstandsmitglied,  dieser Held und diente solcher Veranstaltungen, oder? Und  er ist ein mutmaßlicher vorliebe Mädchen- Kinderschänder, also  ein ganz gute Verbindungsmann? Von dem hört man nichts mehr!

Die Medien in Österreich, schweigen sich darüber aus.

Wanted: Weltweit gesuchter Triebtäter Seisenbacher Yudo Weltmeister

Wanted – weltweit -gesuchte Triebtäter


Warum seine Schülerin  erst nach 20 Jahren, ihr Schweigen brach…

Doch warum die Anzeige nach 20 Jahren? 

„Meine Mandantin hat Schuldgefühle gegenüber dem anderen Opfer entwickelt. Hätte sie damals etwas gesagt, wäre ihr das vielleicht erspart geblieben. Doch damals hatte sie einfach Angst, ihr würde keiner glauben“, erklärt die Anwältin des Opfers, Dana Kubon-Gerber.

Dieser Schuldirektor wurde Mangels an Beweisen freigesprochen

Warum Schülerin ihr Schweigen brach


Was mir vollkommen auf den Geist geht sind diese Medienfloskeln:
..dem Pädagogen drohen bei einer Verurteilung bis zu zehn Jahre Haft..

Und dann wird dieser Mangels an Beweisen freigesprochen?

„Im Zweifel für den Angeklagten!“

Also es kann so gewesen sein, muss nicht? Warum wird nie entschieden im Zweifel für das Opfer in diesen Fällen? Damit etwas abschreckende Wirkung bei den Gerichten eintritt, und in den perversen Hirnen von Kinderschändern endlich etwas Angst vor unbedingter  Haft, einsetzt?

Mädchen von Schuldirektor missbraucht

—————————————————————
Gesunge Vorsicht vor Tages- Pflegevätern…

Gesunde Vorsicht vor Tages- Pflegeväter

—————————————————————


Kommentare




© 2005-2009 gegensexuellegewalt.at - Impressum