29. September 2018

Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 16:45

Deutschland- reger Kinderhandel ganz legal…

In Österreich ebenfalls so wie in Deutschland werden alleinstehenden Müttern, armen Familien sogar abgekauft!

Kindes in Obhutnahme- Nach der Geburt getrennt…

Kindes in Obhutnahme nach der Geburt getrennt

——————————————————————————————————————–


Filed under: Berichte & Artikel — here @ 16:38

Sex mit Kindern in den Otto Mühl Kommunen…

…wieviele Staatsanwälte, Richter, Rechtsanwälte, Univ. Professoren für Strafrecht waren Otto Mühl Anhänger und tragen dessen Philosophie an die Studenten weiter?

Hier kann man über Auswüchse und deren Folgen lesen…

Die Diktatur der freien Sexualität…

Schlothauer –AAO-Mühl…

Schlothauer- AAO -Mühl

—————————————————————————————————————————————–


28. September 2018

Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 17:38

Die legale Kinderverteilung an Vergewaltiger und Kinderschänder…

Durch die Fürsorge- jetzt Kinder & Jugend Hilfe genannt, man glaubt, wenn man den Namen ändert wird der Ruf besser…

Die Skandale weniger, die Menschen vergessen eh schnell alles.

Wie der Fall von Anita und deren Schwester, wo die Fürsorge einem Vergewaltiger diese beiden Kinder übergab und als sich Anita von diesem Sexverbrecher trennen wollte von ihm entführt und in der Tschechei verbrannt wurde.

Das haben diese Mädchen dem Kinder&Jugend Hilfe Verein zu verdanken!

Der Sexverbrecher hat sich im Gefängnis erhängt.

Fall Anita K. Leiche gefunden Verdächtiger erhängte sich im Knast…

Anita K. Leiche gefunden-Verdächtiger erhängt


Die Fürsorge vermittelte einem mutmaßlichen Sexverbrecher- Heimleiter (2. Freispruch im Zweifel für die Angeklagten) Wien privat geführtes Kinderheim, wo Buben mutmaßlich zu feienen akademischen Sexverbrechern vermittelt wurden und auch von dem Auftraggeber, sexuell ausgebeutet worden seien.

 

Sexpartys in Kinderheim
——————————————————————————————————————–

Misstände im Staats System Fürsorge…

Misstände im Staats System Fürsorge

———————————————————————————————————————

Fürsorge wieder aufgedecktes Versagen…

Fürsorge wieder aufgedecktes Versagen

———————————————————————————————————————
Fürsorgeskandal Burgenland:

Zwölfjährige bekam Baby von Stiefvater, Mutter und Fürsorge wußten von der Vorstrafe des sexuell sadistischen Triebtäters

Burgenland Zwölfjährige Baby vom Steifvater

———————————————————————————————————————


Filed under: Aktuelles — here @ 16:12

Die Sexualkultur in Österreich…

Die „Taskforce“ Härtere Mindeststrafen für Sexverbrecher!

Skandal Aussage!

Wer und was sich in dieser  Karoline Edtstadler „Taskforce“ bewegt im schönen St. Gilgen in Salzburg, scheint eine Runde von Fürsprecher für Sexverbrecher und deren Belange gewesen sein. Wenn man die einzelnen Reaktionen von den Lobbyisten für Sexverbrechen, betrifft, kann deutlicher gar nicht mehr sein.

Uni Wien -Prof. Christian Grafl meint

Prof. Christian Grafl meint

 

Was ich befürchtet habe wird kommen! Eine Gesellschaft die Sexverbrechen an Kindern akzeptiert ist nicht nur grausam, sondern Verachtungswürdig! Und darf meiner Meinung, keinen Respekt von uns, betroffenen Menschen erwarten!

Sexverbrechen sind heute die grausamsten Verbrechen die eine Gesellschaft hervorbrachte. Seit den 1968 Generationen (Sexuelle Revolution Generationsübergreifende Sex mit Kindern, toleriert wird, die Kinderschänder Vereinigungen, gerne Straffrei bekommen wollen. Heute sitzen diese meistens Männer, aber auch Frauen, die in diese Denkweise sich einordnen, eben an den Hebeln wie Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Psychiater, Ärzte, Kinderschutzvereine, Fürsorgevereine, Letztere diejenigen sind, die sich hier mit engagieren. Die Sexverbrechen an Kindern klein zu reden,  vertuschen, sie als Bagatelle abzutun. Das ist der unmenschliche, Empathielose Aspekt in diesen Diskussionen.

Und was der Gipfel dieser einseitigen Diskussionen in dieser „Taskforce“ ist, dass man die wenigen betroffenen Menschen, die fähig sind die Tragweite dieser Sexverbrechen zu belegen, nicht einmal dazu einlädt. Sie hier, wo es um sie geht, ausschließt!

Daher bin ich überzeugt, dass hier sich absolut nichts ändert da die Sexverbrecher, zu viele Fürsprecher, Freunde und Gleichgesinnte in dieser Taskforce vorfinden!

 

Eine unerhört grausame Kultur die in Österreich Gesellschaftsfähig gemacht wird.

Österreich ist bei den Kinderschändern sehr beliebt. Das Schlaraffenland für vorbestrafte ausländische Sexverbrecher, die hin und wieder aufgedeckt werden. Denn bei uns finden Richter  bei manchen Fällen 5 Jahre keinen Grund, zum Prozess. 10 Jahre hat ein Kärntner Kinderschänder das Gericht verarscht. Und wenn man an heute denkt  Judoka, Seisenbacher narrt die Richter in Österreich, verhöhnt seine Kindopfer!

Das alles ist in Österreich unter den Augen, der Justiz möglich!

—————————————————————————————————————————————–

 

 

 


Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 13:30

E-Mail an Prof. Christian Grafl…

 

 

Haben Sie es heute schon getan? Und vielleicht mit einem Kinderschänder gelacht und gewitzelt? Ach Sie wissen es nicht? Dann wird es Zeit darüber nachzudenken für Sie!

Creation©Text & Bilder reisingerh.2018

 

Sehr geehrter Herr Prof. Grafl!

Ich möchte Ihnen hier meine Meinung dazu wissen lassen. Als selbst betroffener Mensch und Aktivist seit 24 Jahren im Sinne, Schutz für Kinder, die Opfer von Sexverbrechen werden könnten, oder wurden, mein Wissen  weiter zu geben!

Und Ihr Bericht in der Krone” Kriminologe forscht im Auftrag der Taskforce des Ministeriums.”  Strafverschärfung ist Unsinn!

Die Kinderschänder- Vergewaltiger Unterstützer am Wort, in der Taskforce!

Für mich als betroffener Mensch: als Kind und erwachsener Person, empfinde solche Aussagen der Lobbyisten von Sexverbrechen beschämend und Kindopfer-sowie erwachsene Opfer Verachtung pur, da sie diese Sexverbrechen-Straftaten tolerieren und noch unterstützen.

Die Aussagen bedeuten, dass es sich Opfer weiterhin überlegen müssen,

  1. Ob sie überhaupt anzeigen sollen,
  2. Warum soll ich mir das eigentlich antun und durch diesen Aussagen-Verhörs-Marathon bei verschiedensten Vereinen, der Polizei, beim Staatsanwalt durchlaufen zu müssen und immer wieder alles wiedergeben zu müssen,
  3. wenn am Ende ein Freispruch, eine bedingte Geldstrafe, eine Teilbedingte Strafe bis 3Jahre ausgesprochen wird, wie bisher?
  4. Wenn Vereine: wie Fürsorge, Verein Neustart dazu beauftragt sind, keine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft-Polizei zu machen, da  Deals mit den Familienmitglieder-Sexverbrechern zu machen sind:
  • Entweder der Sexverbrecher geht zum Verein Neustart in Therapie
  • Oder er muss mit Anzeige bedroht werden.
  1. Das Opfer noch immer beweisen muss, dass die Sexverbrechen an ihm vollzogen wurden.
  2. Von den damit beauftragten Personen, von vornherein den Opfern, niedrige Beweggründe – Lüge unterstellt wird, von allen Behörden, auch Richtern bei Gericht, die Kinder, oder Erwachsene verhören.
  3. Und niemand auf Seite der Opfer steht, von allen Seiten, Familie, Fürsorge- Kinderschutzvereine, Umfeld,  Rechtsanwälten, Staatsanwälte, Richter und besonders die Gutachter alle Sexverbrecher lastig sind, da mit denen das meiste Geld zu machen ist, in doppelter und dreifacher Art. (Psycho-Sanatorien als Leiter z.B.: Dr. Heidi Kastner, Haller, Friedrich, usw.)
  4. Und wenn auf den Universitäten, Professoren wie Christian Grafl, sich hier ebenfalls Opfer feindlich dazu äußert, so sieht man, welch ein Justiz- Machtapparat hier am Werk ist. Die Sexverbrechen Förderungsworte klingen in den Ohren der Sexverbrecher wie Balsam, auf ihre Seelen. Aber die sexuell abartigen sadistischen Abartigkeiten, an Kindern und Vergewaltigungs- Delikte, klingen bei der Bevölkerung, den betroffenen Menschen wie falsch parken!

Es fehlt nur mehr der Satz von Ihnen Herr Prof. Grafl: „Sex mit Kindern muss straffrei werden, da es den Kindern selbst irrsinnigen Spaß macht, wenn es die Jungfräulichkeit durch Gewalt -eindringen des Pennis des Vaters, verliert. Oder die Dreijährige einem einen lutscht, da es dem Kleinkind als warmes Eis verkauft wurde.“ (Cohn Bendit, der Grüne Dany, gab das schon in seinem veröffentlichten Buch „Der Basar“ zugab, das die Sexualität von kleinen Kindern(Babys – bis 5Jährige) etwas Phantastisches ist!)

Sie Herr Grafl, regen meine Phantasie geradezu an wie ihre Phantasie hier wohl sein mag, da Sie sich gegen mehr Schutz für unsere Kinder, aussprechen.

Wo Sie bestimmt auch wissen:

  • Dass es keine Therapie gibt, (Diejenigen die davon gut leben 800.-€ pro Tag und Triebtäter) die den sexuell sadistischen Trieb eindämmen würde, bei Sextätern.
  • Sadismus deshalb, weil kein „normaler“ Mann/ Frau, es zusammen bringt, nehme ich an, einem Baby, einem Kleinkind, einem Kind (Eigene Erfahrung von mir) seinen Pennis in den Anus, in die Vagina, in den Mund stecken möchte, da er dazu nicht fähig ist. Da er auch keine solche abartigen Phantasien pflegt.
  • Und jeder Mensch weiß, dass Sadismus, weder medikamentös außer in den Psycho-Sanatorien gekoppelt mit Pharmaindustrie (Sponsoren) nicht therapierbar ist. Gekoppelt mit Sextrieb eine Zeitbombe bleibt für immer!
  • Und das sollten alle Richter, Staatsanwälte heute zumindest wissen, dass sexuell sadistisch veranlagte Triebtäter, die sich auf Kinder spezialisiert haben, weil sie: den Babygeruch- die Reinheit, die Unschuld der Kinder so lieben, dass sie sie mit brachialer Lust- Gewalt sie zerstören. Irreparabel zerstören.

 

  1. Das Sexverbrecher, tickende Bomben bleiben, solange sie leben. Auch alte Männer sind potent wenn sie das wollen. Und von Impotenz brauchen wir heute nicht mehr reden, wenn jemand Sex haben will!(Viagra & Co)

Und die derzeitige Gesetzeslage macht es möglich, dass Sexverbrecher in Fußfesseln, (horrende Kosten) ohne Kontrolle herumlaufen! In 6 Monaten 3 Überprüfungen sind etwas mager. Und bei Sexverbrechern, müsste sein Sozialarbeiter, Tag und Nach bei ihm sein, auch bei ihm schlafen, damit es die Sicherheit gibt, dass er nicht anstatt im Bett mit der Frau mit einem Kind sich vergnügt? Kriminelle finden immer einen Weg wie sie die Behörden austricksen, ob Drogendealer, Betrüger, oder eben Kinderschänder.

 

Eine  unmenschliche Verhöhnung der Kindopfer die Lebenslang haben!

Sind Ihre Worte, Herr Prof. Grafl, die sie der Öffentlichkeit mitteilten und daher dafür auch verantwortlich sind!

 

Sie Prof. Grafl sind bei Vergewaltigung für bedingte Strafen?

Hallo, da kann ich gar nicht so viel essen, wie ich kotzen könnte. Genau deshalb gibt es dieses große Misstrauen der Justiz gegenüber. Es gibt tausende Beispiele, sogar bei vergewaltigten Babys, sprachen Richter bedingte, Teilbedingte Strafen aus.

 

Also den schlechten Ruf der Justiz hat sie sich selbst zuzuschreiben!

Es würde mich freuen, von Ihnen eine Antwort zu erhalten!

Ich bin für eine Mindeststrafe ab 3 Jahren- 10 Jahre unbedingt, bei sexuell sadistischen  Misshandlungen sprich: Einem Täter einen runterholen zu müssen mit den Händen (Ich bekam viele Warzen  als Kind,auf den Handinneflächen davon) Ihn aufgeilen zu müssen. In ein Glas urinieren zu müssen und ihm zusehen muss wie er das trank usw. Aber das wissen Sie ja als Forscher bestimmt. Schmusen müssen, ekelhafte Sachen machen müssen!

Bei schwerer seelischer- sexuell  sadistischer Quälerei-Folter-Vergewaltigungen anal, oral, vaginal  und SM Praktiken die man mitmachen muss und grausam erpresst wird mit der Familie, dass ihr etwas passiert. Das Lieblingstier sterben wird wenn man etwas verrät.

Haben Sie noch so viel Empathie in sich, um das sich vorstellen zu können und sich da in mich, als Opfer hineinzuversetzen? Wie Ihre Schlagzeilen auf mich wirken?

Die Sexverbrechen an mir begannen so mit 2, 2 1/2 Jahren und dauerten 12 Jahre an mit einer Abtreibung eines Kindes mit 13! Ich ging freiwillig ins Heim. (14) –angesehenster Pflegeplatz Österreichs hieß es damals 1968 hatte ich den Prozess!.

Mit freundlichen Grüßen

GEGEN SEXUELLE GEWALT

INFORMATION & AUFKLÄRUNG

Privatinitiative

Aktivistin

Autorin- TOTE Kinderseele Mein Weg zurück ins Leben (2014)

Reisinger Hermine

Schulsteig 15

9500 Villach

Home: www.gegensexuellegewalt.at

Autoren-Künstlerseite:

Home: www.reisinger-hermine.at

Text©KTZ 2012

—————————————————————————————————————————————–

 Nachtrag-Strafverschärfung ist Unsinn

Sehr geehrter Herr Prof. Grafl!

Ich muss noch etwas anfügen:

Mindeststrafrahmen  ab 5 Jahre bis 15 Jahre muss es für:

Schwere seelische sexuell sadistische Qualen, Folterungen, S-M –Praktiken, sowie Vergewaltigungen geben.

Denn daran verstorbene Opfer, haben ihre Anerkennung durch den Tod! Schande für eine zivilisierte Gesellschaft und Justiz!

Auch für Kinderschänder-Ring-Mitglieder, die aufgedeckt werden, vom Ausland (Österreichs Fahnder dürfen nicht fahnden!). Die ihre Trophäen –Sexverbrechen an ihren Kindopfern auf Kindopfer –Plattformen von Kinderschänder im Internet anbieten müssen, um dort etwas beziehen zu können, muss es ab 5 Jahre geben bis 15 Jahre unbedingte Haft.

Das sagte ich in einem Interview mit der KTZ 2013 am 16.Dez.

Es gibt keine Konsumenten, ohne eigene Sexverbrechen die sie mitfilmen müssen, um dort akzeptiert zu werden und da gibt es auch noch Hürden zu überwinden,  an Beweismaterialien- Hierarchien. Je brutaler, um so höher der Rang unter den Sexverbrechern.

Falls Sie das bis jetzt ausgeblendet haben, denn ich nehme schon an, wenn ich als betroffener Mensch und einfacher Bürger es weiß, dass Sie als Forscher diese Kenntnis auch besitzen, dass dem so ist!

Und da Sie sich strickt dagegen aussprechen muss ich leider feststellen, dass Sie Lobby für Sexverbrecher betreiben!

Ich bin ein gerader ehrlicher Mensch und sage es Ihnen ins Gesicht auch!

Mit freundlichen Grüßen

Reisinger


 

SCHAND -URETEILE:

Schand Urteile


 

Der nächste Lobbyist der zugibt…

Dieser Univ. Prof. nennt es „Hexenjagd auf Sextäter“– sprich Sexverbrecher die sich auf Kinder spezialisiert haben.

Schweighofer redet in die Kinderschänder Sprache!

Univ.Prof. Klaus Schweighofer auch ein Parlamentsberater für Sexverbrecher…

Klaus Schweighofer Professor der Innsbrucker Universität, sagt:
„Zu harte Strafen für Sexualstraftäter!“

 

Zu harte Strafen für Sexualstraftäter


Schlechtes Zeugnis für GutacherInnen in Österreich…
 
Schlechtes Zeugnis für Gutachter in
 
———————————————————————————————————————-


Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 11:09

Prof. Christian Grafl meint…

Strafverschärfung ist Unsinn…

 

Die Kinderschänder- Vergewaltiger Unterstützer am Wort, in der Taskforce!

 

Grafl ist gegen Mindeststrafrahmen ein Skandal…

Für mich als betroffener Mensch: als Kind und erwachsener Person, empfinde solche Aussagen der Lobbyisten von Sexverbrechen beschämend und Kindopfer-sowie erwachsene Opfer Verachtung pur, da sie diese Sexverbrechen-Straftaten tolerieren und noch unterstützen.

Die Aussagen bedeuten, dass es sich Opfer weiterhin überlegen müssen,

  1. Ob sie überhaupt anzeigen sollen,
  2. Warum soll ich mir das eigentlich antun und durch diesen Aussagen-Verhörs-Marathon bei verschiedensten Vereinen, der Polizei, beim Staatsanwalt durchlaufen zu müssen und immer wieder alles wiedergeben zu müssen,
  3. wenn am Ende ein Freispruch, eine bedingte Geldstrafe, eine Teilbedingte Strafe bis 3Jahre ausgesprochen wird, wie bisher?
  4. Wenn Vereine: wie Fürsorge, Verein Neustart dazu beauftragt sind, keine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft-Polizei zu machen, da  Deals mit den Familienmitglieder-Sexverbrechern zu machen sind:
  • Entweder der Sexverbrecher geht zum Verein Neustart in Therapie
  • Oder er muss mit Anzeige bedroht werden.
  1. Das Opfer noch immer beweisen muss, dass die Sexverbrechen an ihm vollzogen wurden.
  2. Von den damit beauftragten Personen, von vornherein den Opfern, niedrige Beweggründe – Lüge unterstellt wird, von allen Behörden, auch Richtern bei Gericht, die Kinder, oder Erwachsene verhören.
  3. Und niemand auf Seite der Opfer steht, von allen Seiten, Familie, Fürsorge- Kinderschutzvereine, Umfeld,  Rechtsanwälten, Staatsanwälte, Richter und besonders die Gutachter alle Sexverbrecher lastig sind, da mit denen das meiste Geld zu machen ist, in doppelter und dreifacher Art. (Psycho-Sanatorien als Leiter z.B.: Dr. Heidi Kastner, Haller, Friedrich, usw.)
  4. Und wenn auf den Universitäten, Professoren wie Christian Grafl, sich hier ebenfalls Opfer feindlich dazu äußert, so sieht man, welch ein Justiz- Machtapparat hier am Werk ist. Die Sexverbrechen Förderungsworte klingen in den Ohren der Sexverbrecher wie Balsam, auf ihre Seelen. Aber die sexuell abartigen sadistischen Abartigkeiten, an Kindern und Vergewaltigungs- Delikte, klingen bei der Bevölkerung, den betroffenen Menschen wie falsch parken!

Es fehlt nur mehr der Satz von Ihnen Herr Prof. Grafl: „Sex mit Kindern muss straffrei werden, da es den Kindern selbst irrsinnigen Spaß macht, wenn es die Jungfräulichkeit durch Gewalt -eindringen des Pennis des Vaters, verliert. Oder die Dreijährige einem einen lutscht, da es dem Kleinkind als warmes Eis verkauft wurde.“ (Cohn Bendit, der Grüne Dany, gab das schon in seinem veröffentlichten Buch „Der Basar“ zugab, das die Sexualität von kleinen Kindern(Babys – bis 5Jährige) etwas Phantastisches ist!)

Sie Herr Grafl, regen meine Phantasie geradezu an wie ihre Phantasie hier wohl sein mag, da Sie sich gegen mehr Schutz für unsere Kinder, aussprechen.

Wo Sie bestimmt auch wissen:

  • Dass es keine Therapie gibt, (Diejenigen die davon gut leben 800.-€ pro Tag und Triebtäter) die den sexuell sadistischen Trieb eindämmen würde, bei Sextätern.
  • Sadismus deshalb, weil kein „normaler“ Mann/ Frau, es zusammen bringt, nehme ich an, einem Baby, einem Kleinkind, einem Kind (Eigene Erfahrung von mir) seinen Pennis in den Anus, in die Vagina, in den Mund stecken möchte, da er dazu nicht fähig ist. Da er auch keine solche abartigen Phantasien pflegt.
  • Und jeder Mensch weiß, dass Sadismus, weder medikamentös außer in den Psycho-Sanatorien gekoppelt mit Pharmaindustrie (Sponsoren) nicht therapierbar ist. Gekoppelt mit Sextrieb eine Zeitbombe bleibt für immer!
  • Und das sollten alle Richter, Staatsanwälte heute zumindest wissen, dass sexuell sadistisch veranlagte Triebtäter, die sich auf Kinder spezialisiert haben, weil sie: den Babygeruch- die Reinheit, die Unschuld der Kinder so lieben, dass sie sie mit brachialer Lust- Gewalt sie zerstören. Irreparabel zerstören.

 

  1. Das Sexverbrecher, tickende Bomben bleiben, solange sie leben. Auch alte Männer sind potent wenn sie das wollen. Und von Impotenz brauchen wir heute nicht mehr reden, wenn jemand Sex haben will!(Viagra & Co)

Und die derzeitige Gesetzeslage macht es möglich, dass Sexverbrecher in Fußfesserln, (horrende Kosten) ohne Kontrolle herumlaufen! In 6 Monaten 3 Überprüfungen sind etwas mager. Und bei Sexverbrechern, müsste sein Sozialarbeiter, Tag und Nach bei ihm sein, auch bei ihm schlafen, damit es die Sicherheit gibt, dass er nicht anstatt im Bett mit der Frau mit einem Kind sich vergnügt? Kriminelle finden immer einen Weg wie sie die Behörden austricksen, ob Drogendealer, Betrüger, oder eben Kinderschänder.

 

Eine  unmenschliche Verhöhnung der Kindopfer die Lebenslang haben!

Sind Ihre Worte, Herr Prof. Grafl, die sie der Öffentlichkeit mitteilten und daher dafür auch verantwortlich sind!

Skandal Aussage!

Sie Prof. Grafl sind bei Vergewaltigung für bedingte Strafen?

Hallo, da kann ich gar nicht so viel essen, wie ich kotzen könnte. Genau deshalb gibt es dieses große Misstrauen der Justiz gegenüber. Es gibt tausende Beispiele, sogar bei vergewaltigten Babys sprachen Richter bedingte, Teilbedingte Strafen aus.

Also den schlechten Ruf der Justiz hat sie sich selbst zuzuschreiben!

———————————————————————————————————————————–

 


27. September 2018

Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 11:24

Professor Christian Grafl sagt…

Starker Anstieg Immer öfter erfolgt die Einweisung…

Uni -Wien Professor Grafl Christian Strafrecht

Strafrecht Grafl Christian

———————————————————————————————————————

 

Man sieht hier, dass Uni. Professoren wie Christian Grafl, gar keine Bedenken haben, wenn es um Sexverbrecher geht, sich zu outen, dass sie dieser Täterschicht, nicht nur Wohlgesinnt sind, sondern es auch öffentlich als Lobbyist, mit seiner Meinung bestärkt!

Krone Bericht Gericht 27.9.2018

Warum dieser Heißhunger von Kriminellen, Sextätern in die Psycho-Sanatorien sich einweisen zu lassen?

Ich schrieb einen Leserbrief dazu:

Das hier fast jeder Mörder und Sexualstraftäter in diese Psycho-Sanatorien eingewiesen werden, liegt
so mein Eindruck an deren Rechtsanwälten und den Bestell-Gutachtern von Österreich. Es ist ein angenehmes Klima in diesen Anstalten wie Asten & Co. die letzten Fälle in der Kronen Zeitung aufgewiesen und uns vorgeführt haben.
  • Sport-Trainigsstudios,
  • Einzelzellen,
  • gemeinsame Arbeitsstätten, (Anbahnung erfolgreich)
  • TV –
  • COMPUTER-
  • Skype Videogespräche nach Hause, d.h.
  • Internetzugang, für alle, da das Gleichheitsgesetz da dominiert.
  • Malerei- Ausstellungen,
  • Studiums- Möglichkeiten.
  • In 5 Gruppen aufgegliedert, Sextäter werden vor den anderen geschützt verwahrt. Sie leben untereinander und können so neue Kinderschänder -Verzweigungen und Freundschaften gründen in Österreich.  Neulinge werden hier richtig angelernt, wie sie nächste Haftstrafen vermeiden. Was sie den Psychiatern erzählen sollen, damit die Cahnce auf Entlassung steigt. Adressen austauschen wo gewisse Mütter mit den passenden Kindern(Alter, Buben oder Mädchen, leben!

Das alles gehört zur:

Besondere Behandlung um circa 800.-€ im Tag pro Klienten, ist ein lukratives Geschäft für die Betreiber dieser Sanatorien. Dr. Heidi Kastners Sanatorium, ist laut Krone Bericht das teuerste Sanatorium. Und sie begutachtet ja ihre Klientel, dass danach den Weg zu ihr findet, sowohl auch wenn es sein muss, deren Opfer auch.(Skandal Fall Wagner Jauregg Krankenhaus) Und ist ausgezeichnet und beliebt bei allen Kriminellen, besonders bei Sextätern und den österreichischen Gerichten.

Ja, hier ergänzt das Eine, das Andere unüberprüft,  ganz schön!
Denn Therapie Erfolge haben diese Sanatorien noch keinen Einzigen vorzuweisen!
Ins  normale Gefängnis gehen z.B.: Sextäter nicht gerne. Da ziehen sie schon die Psychiatrie vor, wo man alle Jahre einen Antrag auf Entlassung stellen kann.
Die Bevölkerung sollte sich auch mit solchen Dingen mehr beschäftigen!
Für die Opfer, wenn sie überleben, hat der Staat kein Geld.
Nur, für Vereine, die hier tätig sind und jährlich mit Millionen Steuergelder subventioniert werden. Das ist der Skandal!
Und Professor Christian Grafl möchte ich sagen, nicht der Strafrahmen, sondern der Mindeststrafrahmen muss erhöht werden, um Sextätern und um diese geht es in dieser Taskforce von Karoline Edstadler in ihre Schranken zu weisen.
Der Mindeststrafrahmen muss von Minimum- sexuelle Misshandlungen, ab 3 Jahre unbedingter Haft  bis 10 Jahre, heißen und bei sexuell sadistischer Quälerei, Folter, Vergewaltigungen und für Kinderschänder-Ring-Mitglieder ab 5 Jahre unbedingte Haft bis 15 Jahre heißen.
Herzliche Grüße
Aktivistin
GEGEN SEXUELLE GEWALT
Reisinger Hermine

—————————————————————————————————————————————–

Wiener Verein -Limes Zweigstelle von Kinder & Jugendanwaltschaft,
Therapiert Kinder- und Jugend- Sextäter in dem Verein Limes

Verein Limes …
Verein Limes Kinder & Jugend Sextäter

———————————————————————————————————————
Ich habe vom ARD eine Sendung gesehen und aufgenommen für mich! Hier zeigt sich wie Kinder Sextäter- jugendliche Sextäter schon ausdricksen…

Wie Kindersextäter Psychiater schon verarschen

———————————————————————————————————————

Schlechtes Zeugnis für Gutachter in Österreich….

Schlechtes Zeugnis für Gutachter in

———————————————————————————————————————


25. September 2018

Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 08:23

Innenminister Kickl kritisiert Medien…

Angriff auf die Medien, so sehen die benannten Zeitungen, wie Standard, Falter, Kurier, es.
Wie gut es ist, das es die akzeptierten Medien gibt, dass sie so berichten dürfen, wie es, die SPÖ, Grüne, Neos,  die alle Sexverbrechen gegenüber, human und lieberal eingestellten Parteien, eben bevorzugen.

Vorallem total demokratisch!

Ist in Österreich ein Muß!

Kritische Berichte, über  Sexverbrechen, Kinderschänder und deren grausame Taten, nicht zu genau beschreiben, damit das duldige, ignorante,  dumme Volk, nicht aufsteht. Und Mitgefühl für die Kind-Opfer bekommt. Nein, das ist von den Medien allgemein nicht gewollt!


Neue Berichterstattung orf- Mail aus dem Innenministerium…

 

BMI-Mail: „Keine Änderung“ bei Wiener Polizei
Innenministerium Mail

—————————————————————————————————————————
Innenminister Kickl sagtte gestern Abend:

Kickl gibt nach.

©Krone 26.9.2018  S.2

 

Kurier, Standard, Falter usw.

Im Bericht vom Kurier heißt es unter anderem:

Acht Wochen Wartezeit

Auch von anderen Journalisten wurde zuletzt beklagt, dass sich das Innenministerium bei kritischen Anfragen auf das Informationsfreiheitsgesetz beruft. In diesem wird eine Frist von acht Wochen gesetzt, in der Anfragen beantwortet werden müssen. Tatsächlich heißt es dort aber auch, dass Anfragen „ohne Aufschub“ beantwortet werden müssen.

„Proaktiv“ sollen die Polizeibehörden hingegen künftig Sexualdelikte an die Medien ausschicken. „Vor allem Taten, die in der Öffentlichkeit begangen werden“ und die mit „erheblicher Gewalteinwirkung oder Nötigungen“ erfolgen, sollen demnach offensiv unter das Volk gebracht werden. Bisher hat die Polizei das aus Gründen des Opferschutzes nicht so gehandhabt, sondern nur dann, wenn nach einem flüchtigen Täter gefahndet wird. Außerdem könnte durch eine aktive Informationspolitik in diesem Fall eine Schieflage erzeugt werden. Denn über die (laut seriösen Studien) mehr als 90 Prozent der Vergewaltigungen im Privatbereich würde der Mantel des Schweigens gehüllt, aber jene wenigen Fälle im öffentlichen Raum so thematisiert werden.

 

 

Geheimpapier: Kickls brisante Medienkontrolle…

Geheimpapier: Kickl brisante Medienkontrolle

———————————————————————————————————————
Meine Kritiken an Medien ist schon Jahrelang wo ich den Medien der Politik, dem Medienrat schrieb….

Medien u. die Kinderschänder Sprache

———————————————————————————————————————

Meine Schreiben an die Medien

Schreiben an die Medien Puls 4,ATV,


 

Mein Schreiben an die FPÖ, die in der Oposition immer harte Strafen gefordert hat…

 

Sehr geehrte Damen und Herren der FPÖ,                                                       22.9.2018

Sehr geehrter Herr Strache!

 

Solange Sie in der Opposition waren, versprachen sie immer mehr gegen Sextäter zu unternehmen! Nun heißt es die Strafrahmen sind hoch genug und die Lobby Vereine

wie NEUSTART, Fürsorge Chefinnen, Weißer Ring Jesionek, Kinder & Jugendanwaltschaft Pinterits,  Kinderschutzvereine -Vertreter, sitzen in dieser Taskforce neben Staatsanwälten, Richtern und Rechtsanwälten die sich alle zusammen gegen MINDESTSTRAFRAHMEN aussprechen. Warum, wird hier sehr viel Geld verschwendet, wenn alles so bleibt, wie es war?

Sie als Parteichef Herr Strache sprachen von harter Bestrafung für Sexverbrecher u. Vergewaltiger. Mindeststrafen sollen her. Wo ist heute Ihre Forderung?

Sie werden viele Wähler verlieren, denn man sollte die Opfer nicht unterschätzen, nach welchen Kriterien sie wählen gehen. Nämlich, dass die geschädigten nicht bei Gericht noch einmal bestraft werden und als Täter die Gerichtssäle verlassen, sondern ihre Peiniger einer ordentlichen Strafe zugeführt werden müssen!

Daher die Forderung für anale, vaginal, orale Vergewaltigung einen Strafrahmen ab 5 Jahre unbedingt, da der Täter ohnehin, bei 2 1/2 Jahren nach Hause geht mit dem Haftentlastungspaket vom 1.1.2008.

Sexuelle Misshandlungen wie: Sich einen runterholen lassen, von einem Kind, muss mit Minimum 3 Jahren unbedingt betraft werden.

 

Kinderschänder-Ring- Mitglieder müssen mit Mindeststrafrahmen ab 5 Jahren unbedingt bestraft werden, da sie alle reale Kinderschänder sind. Sie müssen um überhaupt Zutritt in diese grausamsten Kind-Opfer-Pranger im Internet zu gelangen, dort eigene filmisch festgehaltene Sexverbrechen mit sich sichtbar dort ABGEBEN, um sich von jemandem etwas kaufen zu können! Das sind ungeschriebene Gesetze der Kinderschänder- Unterwelt- Mafia und gilt auch für Sexverbrecher. Ohne gibt es nichts.

 

Wenn Sie mir das nicht glauben, so fragen Sie einen Fahnder, der wird es Ihnen bestätigen!

 

Nun hoffe ich, dass Sie zu ihren Jahrelangen Ankündigungen auch stehen! Und hier etwas weiterbringen!

 

Es gibt in Österreich Minimum 365 Kindopfer jeden Tag eines. Und in der Realität tausende Kindopfer! Denken Sie darüber nach.

Ich nehme Sie beim Wort! Obwohl ich weiß, dass man das nie soll. Denn vor der Wahl ist das große Wort, nach der Wahl, nichts mehr wert.

 

Mit freundlichen Grüßen

Reisinger Hermine

Schulsteig15

9500 Villach


Mir ist es egal welche Partei es ist, wenn es um Kinder geht und dem Schutz vor Sexverbrechern, zu verbessern.

Aber ich bin NICHT WÄHLER, das möchte ich hier sicherstellen!

———————————————————————————————————————

Die Pressefreiheit, hört bei Sexverbrechen auf!

Da man „zum Schutz“ von Kindern, Sexverbrecher nicht öffentlich machen darf, nicht über sie berichten! Man wird dann von den Sexverbrechern eingeklagt. Zwar, perverser geht es nicht mehr, aber die Richter, die Justiz spielt hier das fiese Spiel mit. Das die Öffentlichkeit nicht erfahren darf, was ein Kinderschänder einem, oder mehreren Kindern angetan hat, darf nicht jeder wissen, da sich sonst die Bevölkerung auf Seite der Opfer stellen würde und das kann und darf nicht sein.

Nur jede 40. Vergewaltigung, darf die Polizei den Medien melden, das sagt doch schon alles  üder das Justiz und Innenministerium System aus.
Mediengesetz

Mediengesetz

———————————————————————————————————————


23. September 2018

Filed under: Berichte & Artikel — here @ 18:10

Schlechtes Zeugnis für Gutachter in…

in Österreich…

Sind Für Sie als Eltern, auch der Schutz der Sexverbrecher wichtiger, als der Schutz für Ihre Kinder?

Zu kurz, zu oberflächlich, zu wenig Sorgfalt in der Methodik. Gutachter beschäftigten sich auch zu kurz und zu wenig eingehend mit den zu begutachtenden Straftätern. Darüber hinaus waren ihre Urteile teilweise vorurteilsbehaftet und pseudowissenschaftlich. So lauten nur einige der Kritikpunkte einer Untersuchung über die Qualität österreichischer Gerichtsgutachter, die dem STANDARD vorliegt.

 

224 Gutachten wurden geliefert,

  • 211 konnten ausgewertet werden – bei 13 Gutachten fehlten Seiten.
  • 52 Gutachter beschäftigten sich mit insgesamt 179 Probanden, die zum Großteil wegen Vergewaltigung und/oder schweren sexuellen Missbrauchs verurteilt worden waren.

Die Doktorandin legte ihren Untersuchungen ein Beurteilungssystem mit

  • 118 Variablen zugrunde und orientierte sich an früheren deutschen Evaluierungsstudien.
  • Aus Österreich gab es, wie sie eingangs bedauernd feststellte, keine vergleichbaren Untersuchungen aus früheren Jahren.
  • Die ausgewerteten Gutachten stammten aus den Jahren 1981 bis 2008 – wobei der überwiegende Teil diesseits der Jahrtausendwende erstellt wurde. –

Negatives Gutachten über gerichtliche Gutachten…

Negatives Gutachten über gerichtliche Gutachten


Die Bestell- Hellseher-Götter der österreichischen Gerichte sind  davon überzeugt, in einen Gedankengang eines Mörders, eines Sadisten oder Psychopathen eindringen zu könen. Dabei lassen sie sich für die Freiheit, milderes Urteil und Freisprüche engagieren. Anderer Seite, werden sie bestellt um den Richter  der Verantwortung seines Urteils abzunehmen. Gerichtsgutachter hier spreche ich von, Gewalt- Sexverbrechern und Sexualmördern, die hier in hellseherischer Art und Weise beäugt werden. Indem sie gerne das aufgreifen, was ihnen diese hoch intelligenten, manipulativen Verbrecher vorgaukeln. Man liest es fast täglich in den Medien, hört es täglich in den TV Sendungen von Reportagen, die genauso verlogen wieder gegeben werden, „da man die Hand, die einem füttert nicht beißt!“

14 jähriger Junge ermordete in Vorarlberg seinen Vater. Der angeblich sich im Ruhestand befindende Gerichtsgutachter- Drogenarzt und Nazifreund von Naziarzt Groß und Freund von Sexverbrecher ehm.Kinderarzt Wurst hat nun ein Gutachen über den 14 jährigen Vatermörder abgegeben.

Der Drogen- und Alkohol-Zentrum Chef in Rankweil, darf über Sextäter und Mörder Gutachten erstellen.

Foto©Krone 20.9.2018

Ein Gutachter ersten Ranges! Wenn man sich diese außergewöhnliche Diagnose von Dr. Reinhard Haller, einem Guru der Hellseherei in Österreich, schmackhaft machen soll.

Es sind die Entwicklungsstufen des Jungen, die ihn zum Vater- Mörder werden ließen? Ist es nicht erschreckend, dass die Morde in Österreich zum Alltag gehören, fast jeden Tag liest und hört man von Morden. Was führte zum Vatermord? Hass Wut muss hier schon groß gewesen sein. War der Vater ein Tyrann? War der Vater ein Sexverbrecher? Oder hat der Vater nur seinem Sohn etwas verweigert? Handy, Internet, osw.?

Das sagt aus, dass es zwar Spiele gibt, die diese Phantasien anregen können, nicht unbedingt müssen, denn sonst hätten wir es mit Millionen von Mördern zu tun, die gewisse Spiele spielen. Dem ist nicht so! Woher hat man sonst noch diese Phantasien her? Aus dem Internet? Na dann bringe ich aber nicht meine Familie, oder Mitglieder meiner Familie um, wenn es nicht gravierende Vorfälle gegeben hat, in der Familie. Oder sind die Hemmschwellen dadurch so weit gesunken, somit nicht mehr vorhanden?

So sollten wir als lieberale humane Gesellschaft aber schnell umdenken, da sich das, dann schwer verbreitet. Auch bei den Diagnosen,“ Ich habe Stimmen gehört die mir das befohlen haben„. Dafür sind alle Bestellgutachter zu bewegen und sie verkaufen es gut.

Es verschiebt sich diese lieberale alles Straffrei Gesellschaft und Denkweise, immer mehr gegen sich selbst! Alles hat Grenzen, bei Kinder-Erziehung gibt es keine, wenn man Mainstream sein will. Kinder müssen sich entfalten können, sich selbst erforschen können, seine Sexualität ausleben dürfen ab 2 Monaten, sagt die Wissenschaft sind Kinder schon Orgasmusfähig. Wohin diese Grenzenlose Erziehung führt lesen und hören wir täglich in den Medien.

ES IST ZEIT UMZUDENKEN!


Die Kosten für einen Sexverbrecher in diesen Psycho-Sanatorien, sind ein Skandal, da es keine Erfolge dadurch gibt! Da Sadismus nicht therapierbar ist!

Kosten wurden für Psycho-Sanatorien


Heidi Kastner…die Hellseher Gutachterin, hat  den grausamen Sadisten Fritzl  in 6 Stunden erkannt und durchschaut…

Cartoon Die Hellseher GerichtsgutachterIn Österreichs können in Wahrheit absolut nichts! Zeigen tausende Fälle jährlich!

Gutachterin erklärte Josef Fritzl für Zurechnungsfähig…

Gutachter erklärt Josef Fritzl für zurechnungsfähig
———————————————————————————————————————-

Prozess Gutachterin Heidi Kastner zu Fritzl: „Er sei ein emotionaler Analphabet“…

Prozess Gutachterin Fritzl ist ein emotionaler Analphabet

———————————————————————————————————————


21. September 2018

Filed under: Berichte & Artikel — here @ 15:05

Der ungeklärte Fall Priklopil die Szene in Wien geschützt…

Zeichnung©reisingerh.2009

So sieht eine von einem Zug überrollte Leiche, nicht aus.

So sieht keine vom Zug geräderte Leiche aus… und er wurde auch nicht überrollt!

Zeichnung©reisingerh.2008

Man beachte die Lage von Priklopil zwischen den Schienen und der  2. Schuh, schön hingelegt in die Kniebeuge. Das Beweisbild von Soko -Chef Franz Kröll, dessen Bruder Karl diese Beweise der Schweizer Zeitung 20min.ch zur Veröffentlichung überlassen hat. Und so den Skandal erweitert, der hier vertuscht werden sollte: Der Mord an Priklopil.

Der Fall stinkt zum Himmel!

…In einer Ausgabe „die aktuelle“ sagte Ernst Holzapfel, dass er Priklopil bei Grabungs und Dacharbeiten geholfen hätte. Und dass ihm Priklopil schon 1984 anvertraut hatte, dass er Kinderschänder-Beweismaterialien besitze und in der Rotlichtszene verkehre. In SM -Studius.

Weder OStA Pleischl, noch alle anderen Staatsanwälte, Innen sowie Justizminister interessierte das alles nicht. Warum nicht? Wenn es Videos  davon gab die gefesselte- Mädchen zeigten, usw. waren diese Beweise zu wenig?

Jetzt im

Natascha Kampusch…

Dossier Kampusch


Stinkbombe Fall Priklopil….

Stinkbombe Fall Priklopil

——————————————————————————————————————-

Das FBI, dass nie hier mitgearbeitet haben kann, da es der österreichische Staat schon nicht zulässt. Das Zierke von Deutschland hinzugezogen wurde ist deshalb sehr bezeichnend, da dieser in den eigenen Reihen die Sexverbrecher schützte und Edathi die Zeit ließ, alles verschwinden zu lassen was ihm bewiesen werden könnte… Kinderschänder Schutz betrieben hat. Das der Staatsekretär Pilnacek seit dem Fall Priklopil unglaubwürdig ist und intervenierte in Innsbruck haben alles Journalisten aufgedeckt. Also diese Aktion ist eine einzige Lüge und Verarschung des dummen Volkes.

Das 270.000 Aktseiten von diesen Herren durchforstet und durchgelesen wurde ist wohl die größte Lüge in diesem Fall Priklopil.

270.000 Aktseiten sollen FBI & BKA-Zierke…

 

———————————————————————————————————————





© 2005-2009 gegensexuellegewalt.at - Impressum