7. Oktober 2018

Filed under: Aktuelles,Berichte & Artikel — here @ 10:57

#MeToo- Debate was nun?

Wirbelt viel auf und verläuft am Ende im Sand, da sich die eine führende Frau meldete, die selbst einen Jüngling zum Sex zwang usw. so wird alles UNGLAUBWÜRDIG! Das schadet alles der ganzen Debate. Den echten geschädigten Vergewaltigungsopfer, die ebenfalls darunter zu finden sein werden.

Profil Nr 41 8.Okt.2018

#MeToo- und was jetzt?

MeToo- und was jetzt
—————————————————————————————————————–

Hier wagt man die sogenannten Angeklagten und Beschuldigten öffentlich zu zeigen.
Und man braucht nicht vom Pranger zu sprechen, sondern als Informationstitel über Anmacher, Sexisten und Psychopathen in den gehoberen Gesellschaftsschichten, die, bis heute, als Unantastbar gehalten wurden.

In den USA müssen diese Herren eben  ihrem derzeitigen Ruf entsprechend, die Konsequenzen tragen und  bestraft werden. In Österreich wird man weiter als Politiker sogar in einem U-Ausschuß noch zugelassen!

Obwohl man sich in die Imunität des Poltitikers geflüchtet hat, um einem Rufschädigungs -Prozess zu entgehen. Also nicht nur als Grabscher und Sexist öffentlich wurde sondern auch noch der Justiz in Österreich die Lange Nase zeigt. „Der Aufdecker Pilz“.

Zeigt wie versaut die Politik in Österreich ist! Das Sexisten. Grabscher usw. Aufstiegsmöglichkeiten haben. Da sie dazupassen, zum noch nicht beschuldigtem Rest!

In allen Parteien gibt es sie.

Es kommt schon darauf an, wen man schaden will oder nicht von den anderen Parteien, da ich denke alle haben Dreck am Stecken. Der eine da, die andere dort.

Bei sexuell sadistischen Sexverbrechern tut man sich sehr schwer sie zu veröffentlichen!

Daher gibt es den Generalverdacht für alle!

WARUM?

————————————————————————————————————————————

So sieht die Sicherheit für Kinder vor Sexverbrechern aus.

Wie Sexverbrecher -Datei gehandhabt wird zeigt dieser Ausschnitt aus BMJ- Statistik und in der Sexualstraftäter -Datei eingetragenen Sextäter!Ohne zu wissen wem sie Kinder anvertrauen! Denn die Sextäter- Datei ist schlampig, wenn überhaupt noch geführt.

 

MA11 -Wien vergibt Kinder auch an alleinstehende Männer auch heute noch ohne bedenken zu haben!

Der Fall ANITA K. war nicht abschreckend genug! Ein langes Vorstrafenregister störte damals niemandem.

Und heute sind nicht alle Kinderschänder registriert in der Sexualstraftäterdatei!

7.333 Fälle wurden alleine, 2012, vor Gericht behandelt. In der Sexualstraftäter Datei waren etwas über 1.300 Sextäter registriert, seit 2009.

Das sollte uns allen zu denken geben, meinen Sie nicht auch?


Sexualstraftäter-Datei: Speicherung für 30 Jahre und darüber…

Sexualstraftäterdatei-Speicherung für 30 Jahre oder länger

—————————————————————————————————————–


Kommentare




© 2005-2009 gegensexuellegewalt.at - Impressum