7. November 2018

Filed under: Aktuelles — here @ 12:20

8 Seiten Anklageschrift…

Was das wohl alles kostet? 8 Seiten Anklageschrift, für einen für mich Sexual-Mord- der zurechnungsfähige Mörder kommt in ein Psycho-Sanatorium? Warum?
Psychopathen- Sadisten kann man nicht therapieren,dass hat man schon erkannt!

Aus dem Bericht von „heute“ zitiert:

Psychische Probleme

Die Psychologin Dorothea Stella-Kaiser bescheinigt dem Angeklagten in ihrem Gutachten mehrere psychologische Störungen – darunter

  • eine „früh vorhandene emotionale Verarmung“,
  • ein übersteigertes Selbstwertgefühl und
  • eine „massiv negative Einstellung gegenüber Menschen“.

Gewaltvideos und brutale Computerspiele sollen laut Gutachten zur Gewaltverherrlichung beigetragen haben.

Und: Die Zukunftsprognose ist düster. In den Monaten nach der Tat entwickelte Robert K. laut Gutachten eine komplizierte Psychose, die „absolute Unberechenbarkeit“ droht infolge eines zunehmenden Abbaus von emotionaler und Impulskontrolle. „Er würde wieder töten.“

Mordfall Hadishat -Wien Döplingshof Angeklagter Robert K. Messer in der Schule- wollte Blut sehen


Trotzdem die Nachbarn erzählten, dass Robert K. immer mit kleineren Kindern spielte und Hadishat das Lieblingsmädchen war, mit dem er spielte, die bei ihm öfters zu Hause war, auf ein Eis oder mit seiner Katze spielte, wenn die Eltern in der Arbeit waren? Kein Wort von Sexverbrechen, warum nicht? Ist das nicht sehr naheliegend bei diesem Mord?

Ich frage mich, musste Hadishat sterben, weil sie nicht mehr mitmachen wollte und Robert K. mit Verrat drohte?

Kein Wort von Sexverbrechen und dadurch…
 
Kein Wort von Sexverbrechen und dadurch

———————————————————————————————————————


10 Kommentare zu “8 Seiten Anklageschrift…”

  1. raindancer68 meint:

    auch ich habe das Gefühl, dass hier viel verschwiegen wird.
    Zuerst hat man nie erfahren wie zb die generelle Einstellung gegenüber Frauen war von den Männern in dieser Familie.
    Ebenso unglaubwürdig ist die ursprüngliche Namensänderung der Familie um besser integriert zu sein.
    Ich glaube die Namensänderung war aus politischen Gründen.
    Hassen K..der Vater
    Robert aka Azrael K der Sohn
    Die Eltern, also Hannes und Emilia K Tochter (Hassan oder Hannes?)
    https://www.kosmo.at/neues-gestaendnis-von-hadishats-moerder-stimmen-haben-es-mir-befohlen/
    ‚hadishat hat dinge gesehen, die sie nicht hätte sehen dürfen‘

  2. raindancer68 meint:

    ebenso seltsam
    Anzeige gegen Vater wegen
    https://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Hadishat-Wien-Doebling-Mord-Robert-K–Familie-Hannes-K-Anzeigen-gegen-Vater-von-Killer-50064169

    sie pflege „Liebschaften“???

  3. raindancer68 meint:

    ebenso fragwürdig..die Einzeltäter Theorie
    da waren welche die wussten davon und haben vl auch geholfen
    so viele Fragen

  4. raindancer68 meint:

    Vater war Dolmetscher, arbeitete als Psychologe, hatte eine Firma und arbeitete für eine Veranstaltungsfirma
    viele Jobs …
    https://www.krone.at/1708908

  5. raindancer68 meint:

    wer wusste alles davon? Eltern? Mitschüler?
    http://zeitimblick.info/16-jaehriger-taeter-an-7-jaehrigen-maedchen-soll-bilder-der-kinderleiche-in-der-schule-gezeigt-haben/

  6. raindancer68 meint:

    ich finde auch dass der Satz des Mörders: die Mutter täte im leid nicht aber Hadishat..sehr eigenartig ist..
    warum tut ihm das Opfer nicht leid.
    Es klingt als hätte das Opfer „eine Strafe“ bekommen oder als ob es ’notwendig‘ gewesen wäre, aus der Sicht des Psychos.
    Warum kein Mitleid mit dem Mädchen , sehr wohl aber mit der Mutter.

    und irgendwo hab ich mal gelesen dass der Täter sich auf Facebook Azrael nannte, finde aber die Quelle nicht mehr.

  7. raindancer68 meint:

    es war auch in ganz Österreich kein Konzert von Makka Sagaipova, auf dem die Eltern angeblich waren

  8. here meint:

    Ich sage immer, wenn ich meinen Namen ändere muss etwas gravierendes vorliegen. Anders brauche ich keinen Namen ändern!

  9. here meint:

    Der Blutverschmierte Teppich lehnte im Wohnzimmer als die Tatort Begehung stattfand und Fotos gemacht wurden.

  10. here meint:

    Ja in diesem Fall stimmt sehr vieles nicht!

Kommentare




© 2005-2009 gegensexuellegewalt.at - Impressum